+
Autoscooter auf der „Quantum of the Seas“.

Rummelplatz Kreuzfahrtschiff

Autoscooter auf der „Quantum of the Seas“

Autoscooter, Rollerskate-Bahn und Fallschirmsprung - die Reederei Royal Caribbean International (RCI) hat jetzt erste Details ihrer neuen Kreuzfahrtschiffe vorgestellt.

Mehr Aktion und Amüsement auf hoher See plant die US-Reederei bei ihren beiden neuen Schiffen: Die „Quantum of the Seas“ soll im Herbst 2014 getauft werden. Der Start für das Schwesterschiff „Anthem of the Seas“ ist für das Frühjahr 2015 vorgesehen.

Zu den Neuheiten zähle unter anderem auch das sogenannte Ripcording. Dabei bläst ein starker Luftstrom in einer durchsichtigen Säule von unten nach oben. Legt sich ein Passagier mit einem speziellen Anzug aus Fallschirmstoff in die Säule hinein, trägt der Luftstrom ihn in die Höhe.

Eine gute Aussicht verspricht die Reederei auch bei zwei weiteren Angeboten: eine Aussichtskuppel aus Glas in Form eines Juwels 90 Meter über dem Meeresspiegel und ein mehrstöckiger, verglaster Raum mit 270-Grad-Panoramablick.

Auf der innengelegenen Erlebnisfläche „Seaplex“ gibt es vor allem Sport- und Unterhaltungsangebote: Dazu zählen unter anderem eine Zirkusschule, ein Basketballplatz, ein Autoscooter, eine Rollerskating-Bahn und eine Tanzfläche. Die Kabinen werden um durchschnittlich neun Prozent größer als bei den aktuellen Schiffen. Neu sind nach Angaben der Reederei auch die verbundenen Familienkabinen.

„Quantum of the Seas“

„Quantum of the Seas“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare