+
Auch im Central Park in New York herrscht jetzt Rauchverbot.

Rauchen im Park kostet 175 Euro Strafe

Das Qualmen unter freiem Himmel ist Geschichte. Seit Montag gilt in den New Yorker Parks und an den Stränden der Metropole absolutes Rauchverbot. Die Strafen sind saftig.

Wer dennoch mit einer Zigarette erwischt wird, muss zahlen. Mindestens 50 Dollar (35 Euro) sind nach Angaben der Stadt fällig, in besonderen Fällen können es aber auch 250 Dollar sein.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Hitliste: Die besten Urlaubsziele für Raucher

Rauchen für den Tourismus

Rauchverbot: So halten’s die Urlaubsländer

Von dem strikten Rauchverbot sind die etwa 1700 Parks und die gut 20 Kilometer Strand New Yorks betroffen. Auch der Herald und der Times Square zählen zu diesen Gebieten, in den Bistros muss nach dem Kaffee die Zigarette in der Schachtel bleiben. Schilder im Central Park weisen seit Wochen darauf hin, dass vom 23. Mai an Schluss sei mit dem Qualm. Am Sonntag waren noch ein paar Zigaretten zu sehen, allerdings sind (aktive) Raucher seit Jahren die Ausnahme in den Parks.

Der Stadtrat hatte Anfang Februar nach monatelanger heftiger Debatte beschlossen, die strikte Regelung einzuführen. “Das Verbot hilft uns, die Parks noch schöner zu machen“, hieß es von der Stadt. Studien hätten gezeigt, dass bei einem Abstand von einem knappen Meter das Passivrauchen unter freiem Himmel genau so schädlich sei wie in einem Raum.

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Es gab aber immer auch Widerstand: “Wir sind auf dem besten Weg in eine totalitäre Gesellschaft, wenn New Yorker gezwungen werden, sich solchen Regeln zu unterwerfen“, sagte Manhattans Stadtverordneter Robert Jackson. Jackson ist selbst Marathonläufer und Nichtraucher.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun "Maria". Reiseveranstalter kommen Betroffenen entgegen.
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Diese Häuser berühmter Personen sind sowohl unter kulturellen als auch historischen Aspekten sehenswerte Ausflugziele auf einer Reise durch Deutschland.
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Märchen werden in Reykjavik, der Hauptstadt Islands, wahr: Dort wurde tatsächlich das erste Einhorn gesichtet. Was es damit auf sich hat? Lesen Sie selbst.
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Eurowings und Condor: Neue Karibikflüge in der Winterzeit
Nachdem die Fluggesellschaft Air Berlin alle Karibik-Flüge ab Ende September gestrichen hat, übernehmen die Airlines Eurowings und Condor ab Düsseldorf neue Strecken in …
Eurowings und Condor: Neue Karibikflüge in der Winterzeit

Kommentare