+
Bei einer neuen Terrorserie sind am Dienstag in Brüssel mindestens 26 Menschen getötet worden. Die Zahl der Verletzten liegt bei mehr als 130.

Nach Terroranschlägen

Außenamt ruft Brüssel-Besucher dringend zu Vorsicht auf

Brüssel - Nach den Explosionen in Brüssel hat das Auswärtige Amt die Besucher der Stadt zu Vorsicht aufgerufen.

Es empfahl Brüssel-Besuchern, sich über die Medien und über die Reisehinweise des Auswärtigen Amts zu informieren. "Reisende in Brüssel werden dringend gebeten, sich in der Stadt nur mit erhöhter Aufmerksamkeit und Wachsamkeit zu bewegen, größere Menschenansammlungen zu meiden und Weisungen der belgischen Sicherheitskräfte unbedingt zu befolgen", teilte das Außenamt am Dienstag in Berlin mit.

Nach Terroranschlägen in Brüssel: In der Stadt sei mit Sperrungen zu rechnen

Das Auswärtige Amt richtete nach Angaben eines Sprechers einen Krisenstab ein. Die deutsche Botschaft in Brüssel bemühe sich mit Hochdruck um Aufklärung, ob auch Deutsche betroffen sind.

Am Morgen war es am Brüsseler Flughafen zu Explosionen gekommen; das Auswärtige Amts sprach in diesem Zusammenhang von einem "terroristischen Anschlag". Auch in einer U-Bahn-Station gab es eine Explosion. Nach Angaben der Feuerwehr wurden mindestens 21 Menschen getötet.

Belgisches Krisenzentrum richtet Nummer für Auslandsanrufer ein

Das nationale Krisenzentrum in Belgien ist nach den Anschlägen über eine spezielle Telefonnummer zu erreichen. Unter +32 781 51 771 können sich Anrufer aus dem Ausland erkundigen, wie das Zentrum am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Die Mitarbeiter baten aber darum, möglichst über soziale Medien zu versuchen, Menschen zu kontaktieren.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Staus auf dem Weg zum Wintersport
Wieder steht Autofahrern ein staureiches Wochenende bevor. Mit vielen Stopps müssen vor allem Reisende auf dem Weg in die Wintersportgebiete rechnen. Auch wird dichter …
Viele Staus auf dem Weg zum Wintersport
Tipps für Urlauber: Zipline und Touren mit Einheimischen
Das Emirat Ras al Khaimah ist um eine Attraktion reicher: eine 2830 Meter lange Zipline, die über eine Schlucht führt. Abu Dhabi bietet seinen Gästen kulinarische Touren …
Tipps für Urlauber: Zipline und Touren mit Einheimischen
Wie gefährlich sind Luftlöcher?
Viele Fluggäste bekommen wohl ein flaues Gefühl im Bauch, wenn das Flugzeug plötzlich absackt. Meist sind sogenannte Luftlöcher dafür verantwortlich. Doch droht durch …
Wie gefährlich sind Luftlöcher?
So klappt der Urlaub mit der Patchwork-Familie reibungslos
Als Patchwork-Familie in den Urlaub? Na, einfach buchen und ab zum Flughafen, oder? Schön wär's. Wer als Patchwork-Familie verreisen will, muss so einiges beachten.
So klappt der Urlaub mit der Patchwork-Familie reibungslos

Kommentare