+
Ein fast authentisches Paddelerlebnis, mitten in Halle A6: Auf der Kanu-Teststrecke kann sich jeder ausprobieren.

Reise- und Freizeitmesse f.re.e 2015

Erst Paddeln, dann Bouldern: Mittendrin statt nur dabei

Schwimmweste anziehen, Helm aufsetzen und dann ab in das Kanu. So einfach und schnell wie bei der f.re.e kann man wohl nirgends lospaddeln. Sie findet vom 18. bis zum 22. Februar auf dem Gelände der Messe München statt.

Als größte Erlebnismesse Bayerns bietet die f.re.e ihren Besuchern zahlreiche Möglichkeiten, Action und Spaß unter einem Dach zu erleben. Das Angebot reicht von Radfahren über Klettern bis hin zu Paddeln und Tauchen.

Die Besucher erwartet auf der Kanu-Teststrecke in Halle A6 kein steriles Wasserbecken, sondern ein nahezu authentisches Paddelerlebnis. Auf einer Länge von 70 Metern geht es vorbei an Kiesufern, Sträuchern und kleinen Bäumen ehe man am Holzsteg wieder aussteigt. Egal, ob Anfänger oder Profi, auf der Kanu-Teststrecke fühlen sich die Besucher fast wie in der freien Natur.

Vom Tauchbecken an die Boulderwand

Wer noch mehr Kontakt zum Wasser sucht, kann sich wenige Meter weiter bei den kostenlosen Schnuppertauchkursen ins kühle Nass stürzen. Unter professioneller Anleitung erfahren Tauchanfänger die wichtigsten Schritte und Regeln für den Spaß unter Wasser.

Ebenfalls im Tauchbecken kann man beim Stand-Up Paddling seinen Gleichgewichtssinn auf die Probe stellen. Mit Surfbrett und Paddel ausgestattet können die ersten Runden gedreht werden. Deutlich trockener aber genauso aufregend geht es am Kletterturm und der Boulderwand des Deutschen Alpenvereins in Halle A6 zur Sache. Hier können Besucher ihr Klettertalent beweisen und den Gipfel erklimmen. Besonderes Highlight ist der CLIMB FREE mit den Kletterwettbewerben Oberlandcup sowie den Bayerischen Bouldermeisterschaften.

Wer lieber auf dem Boden bleiben möchte, sollte den Fahrradparcours in Halle B6 besuchen. Sämtliche Modelle von Mountain- über Trekking bis zu E-Bike stehen dort für Proberunden zur Verfügung. Auf dem Mountainbike-Parcours erhalten Besucher neben täglichen Fahrtrainings auch Trans-Alp-Beratungen.

Direkt nebenan: die Münchner Autotage

Darüber hinaus bietet die Gesundheitsbühne in Halle A5 zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden. Dort finden täglich mehrmals Fitnessprogramme wie RAKKA, Power-Step oder auch Koordinationsübungen wie Jonglieren statt. Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse bietet somit für jeden Geschmack und jedes Alter das passende Action- und Sportangebot. Und wem das noch nicht reicht, der kann sich bei den Münchner Autotagen (Halle C4) nach einem neuen Auto umsehen und dieses auch unkompliziert für eine Probefahrt ausleihen.

Fotos: Erst Paddeln, dann Bouldern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taufe der "Mein Schiff 1" beim Hamburger Hafengeburtstag
Ein Highlight für Kreuzfahrtfans: Im kommenden Frühjahr wird die neue "Mein Schiff 1" getauft. Auch "Mein Schiff 2" soll schon bald einen Nachfolger bekommen. Beide …
Taufe der "Mein Schiff 1" beim Hamburger Hafengeburtstag
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Eingepfercht mit dutzenden anderen Menschen in hunderten Metern Höhe: Fliegen ist nichts für jeden. Viele tun es trotzdem - und rasten an Bord der Maschine aus.
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Von den Kitzbüheler Alpen bis hin zu den Schweizer Alpen: Der Herbst lässt Wanderherzen höherschlagen. Die schönsten Destinationen für Sie im Überblick.
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Große Auswahl, bunte Speisen: Im Urlaub angekommen lockt das vielfältige Hotel-Buffet. Doch von manchen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen.
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.