+
Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für Tunesien entschärft.

Reisehinweis für Tunesien entschärft

Berlin - Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis für Tunesien entschärft. Es rät nun nicht mehr grundsätzlich von Reisen in das nordafrikanische Land ab.

Nach den Unruhen der vergangenen Wochen habe sich die Sicherheitslage in weiten Teilen des Landes stabilisiert, erklärt das Ministerium. Vorerst sollten sich Reisen aber auf die Hauptstadt Tunis und die Badeorte am Mittelmeer beschränken. Von “nicht unbedingt erforderlichen Reisen“ in andere Teile des nordafrikanischen Landes rät das Auswärtige Amt weiter ab.

Und auch in den Urlaubsorten am Meer sollten Urlauber ihre Hotelanlagen nur bei organisierten Touren verlassen. Ausländer seien zwar nicht Ziel von Ausschreitungen. Urlauber müssten aber mit erhöhter Kleinkriminalität rechnen. Der Ausnahmezustand und eine nächtliche Ausgangssperre von 0.00 Uhr bis 4.00 Uhr ist weiter in Kraft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun "Maria". Reiseveranstalter kommen Betroffenen entgegen.
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Diese Häuser berühmter Personen sind sowohl unter kulturellen als auch historischen Aspekten sehenswerte Ausflugziele auf einer Reise durch Deutschland.
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Märchen werden in Reykjavik, der Hauptstadt Islands, wahr: Dort wurde tatsächlich das erste Einhorn gesichtet. Was es damit auf sich hat? Lesen Sie selbst.
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Eurowings und Condor: Neue Karibikflüge in der Winterzeit
Nachdem die Fluggesellschaft Air Berlin alle Karibik-Flüge ab Ende September gestrichen hat, übernehmen die Airlines Eurowings und Condor ab Düsseldorf neue Strecken in …
Eurowings und Condor: Neue Karibikflüge in der Winterzeit

Kommentare