+
Ein Stück Ingwer kann bei Übelkeit helfen. Foto: Wolfram Kastl

Reisekrankheit: Ingwer kann bei Übelkeit helfen

Diese Knolle ist erstaunlich: Ingwer gilt als Würzmittel, schmeckt in süßem oder saurem Essen. Darüber hinaus hat Ingwer auch gesundheitsfördernde Qualitäten.

Potsdam (dpa/tmn) - Wem im Auto, im Flugzeug oder auf dem Schiff leicht schlecht wird, kann es mal mit Ingwer probieren. Als Tropfen, Kapseln, Pulver oder pur kann Ingwer die Symptome von Reiseübelkeit lindern. Darauf weist die Apothekerkammer Brandenburg hin.

Aber auch kleine Tricks können helfen: Im Auto sollte man geradeaus schauen und nicht lesen. Im Zug setzt man sich am besten in Fahrtrichtung, und im Flieger empfiehlt sich ein Platz mittig bei den Tragflächen.

Bei stärkeren Beschwerden nimmt mancher Betroffene Kaugummis, Tabletten oder Zäpfchen aus der Apotheke. Dann ist allerdings Vorsicht geboten, warnt die Apothekerkammer. Denn man wird davon müde, und die Fahrtüchtigkeit ist eingeschränkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können
Reisende, die zur Seekrankheit neigen, müssen nicht auf die Kreuzfahrt verzichten. Hier erfahren Sie, was Sie gegen die Krankheit auf See tun können.
Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Dürre in Kapstadt: Deshalb ist der Wasserverbrauch in der südafrikanischen Metropole drastisch begrenzt worden. Urlauber müssen sich weniger einschränken. Das kommt auf …
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Tropical Islands wird erweitert
Seit mehr als zwölf Jahren besteht im Südosten Brandenburgs eine Südsee-Badelandschaft im Kleinformat. Das Freizeitareal Tropical Islands hat neue Pläne.
Tropical Islands wird erweitert
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden …
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst

Kommentare