+
Amtliche Dokumente: Ab dem 26. Juni benötigen Kinder bei Reisen ins Ausland einen eigenen Ausweis.

Ein Reisepass für Kinder

Wer in diesem Sommer mit der Familie jenseits der Grenzen Urlaub machen will, muss eine neue Ausweisregelung beachten: Ab dem 26. Juni 2012 benötigen Kinder bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument.

Je nach Ziel und Alter kann es sich bei dem Reisedokument um Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass handeln (siehe unten). Kindereinträge im Reisepass der Eltern werden mit diesem Datum ungültig.

Grundlage der neuen Regelung ist eine Änderung bei der EU-Passverordnung aus dem Jahr 2009. Damals wurde beschlossen, dass nun aus Sicherheitsgründen ab dem 26. Juni 2012 in der Europäischen Union das Prinzip „eine Person – ein Pass“ gilt, also auch Babys und Kinder ein eigenes Reisedokument benötigen. Eine Übergangsfrist ist nicht vorgesehen.

Welchen Ausweis die Kinder benötigen, hängt vom Alter und vom Reiseziel ab. Im Schengenraum, zu dem neben den 22 EU-Staaten auch noch Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein gehören, genügt der Personalausweis als Dokument zum Grenzübertritt, alle anderen Dokumente gelten aber natürlich auch. Wer aber beispielsweise in die USA reisen will, muss einen elektronischen Reisepass mitführen. Um sicherzugehen, sollten sich die Eltern rechtzeitig beim Veranstalter oder beim Auswärtigen Amt informieren, mit welchem Dokument Kinder über die Grenze gelassen werden.

Wer eine Fernreise plant, muss für Personalausweis und Reisepass Wartezeiten einkalkulieren, denn diese werden bei der Bundesdruckerei in Berlin angefertigt. Das Kreisverwaltungsreferat München (KVR) nennt derzeit rund vier Wochen als Wartezeit auf einen neuen Personalausweis und bis zu sechs Wochen beim elektronischen Reisepass. Je näher die Ferienund damit Hauptreisezeit rückt, desto länger muss man sich aber gedulden. Ein Kinderreisepass kann dagegen sofort mitgenommen werden, da das KVR dieses Dokument selbst ausstellen kann.

Für das Anfertigen des Passes oder Ausweises benötigen nun auch Kinder ein sogenanntes biometrisches Passfoto, das heißt, das Kind muss mit neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund frontal in die Kamera blicken. Die Augen müssen klar erkennbar sein. Auch Babys und Kleinkinder müssen so auf dem Passfoto abgebildet sein.

Haben Eltern einen Reisepass, in dem sich ein Kindereintrag befindet, benötigen sie kein neues Dokument – der Pass kann bis zum Ablauf des eingetragenen Gültigkeitsdatums benutzt werden.

Volker Pfau

INFOS ZU DEN DOKUMENTEN

KINDERREISEPASS - Wird für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ausgestellt. Der Kinderreisepass ist sechs Jahre gültig oder bis das Kind 12 Jahre alt wird. Er enthält keine digitalisierten Informationen und keine Fingerabdrücke. Das Kind muss sein Dokument ab dem 10. Lebensjahr selbst unterschreiben. Mit dem Antrag müssen die Geburtsurkunde und ein Foto eingereicht werden. Der Kinderreisepass kann in vielen Behörden sofort ausgestellt werden und kostet 13 Euro. Für 6 Euro kann das Dokument verlängert werden.

ELEKTRONISCHER REISEPASS - Wird normalerweise für Kinder ab 12 Jahren ausgestellt, auf Wunsch der Eltern aber auch schon früher. Auf einem Chip sind Daten über den Pass und seinen Inhaber gespeichert, außerdem das Lichtbild und zwei Fingerabdrücke. Der Pass ist bis zum 24. Lebensjahr 6 Jahre gültig, danach 10 Jahre. Er kann nicht verlängert werden. Der Antrag für einen Reisepass muss von den Eltern oder gesetzlichen Vertretern des Kindes gestellt werden. Dabei müssen ein Foto und entwederder alte Kinderreisepass, Reisepass, Personalausweis oder die Geburtsurkunde vorgelegt werden. Der elektronische Reisepass kostet bis zum 24. Lebensjahr 37,50 Euro.

PERSONALAUSWEIS - Wird normalerweise nur für Menschen ab 16 Jahren ausgestellt, auf Wunsch der Eltern schon früher. Wer 16 Jahre alt wird, muss laut Gesetz einen Personalausweis haben. Bei Minderjährigen können die Eltern oder die gesetzlichen Vertreter den Ausweis bestellen. Es müssen ein Foto und entweder ein Kinderreisepass, Reisepass oder die Geburtsurkunde eingereicht werden. Bis zum 24. Lebensjahr betragen die Gebühren für den 6 Jahre gültigen Personalausweis 22,80 Euro. Das Dokument kann nicht verlängert werden.

AUSKUNFT - Welcher Ausweis für welches Land benötigt wird, steht auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes unter www. auswaertiges-amt.de. Infos zur Ausstellung der Ausweise gibt’s in München beim KVR, ansonsten auf den Pass- bzw. Meldeämtern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Planen Sie ein romantisches Wochenende in der Adventszeit
Ob Weihnachtsmärkte in Dresden oder Wellness im Allgäu, in unserem Oktober-Horoskop haben wir für jedes Sternzeichen einen besonderen Adventstipp herausgesucht.
Planen Sie ein romantisches Wochenende in der Adventszeit

Kommentare