+
Ein Reiseversicherungsschein ist wertvoll, wenn der Veranstalter Insolvenz anmelden muss. Foto: Soeren Stache

Reisesicherungsschein schützt bei Veranstalter-Insolvenz

Die Reise ist gebucht. Dann macht der Veranstalter dicht. Was tun? Geschützt ist, wer einen Reiseversicherungsschein hat.

Potsdam (dpa/tmn) - Bei der Insolvenz eines Reiseveranstalters wenden sich Kunden, die ihren Urlaub gebucht haben, am besten direkt an den Aussteller des Reisesicherungsscheins. Dabei handele es sich in der Regel um eine Versicherung, erklärt Andreas Baumgart von der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Die Reiseveranstalter sind dazu verpflichtet, ihren Kunden einen Reisesicherungsschein auszustellen. Dieser schützt den Urlauber im Fall einer Insolvenz. Der Kunde erhält bereits geleistete Zahlungen für die gebuchte Reise zurück. Geld wegen vertaner Urlaubszeit gibt es aber nicht, so Baumgart.

Wichtig ist: Geld zurück von der Versicherung gibt es erst, wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, erklärt der Verbraucherschützer. "Ansonsten bleiben die vertraglichen Pflichten bestehen." Das heißt, der Kunde kann die Reise nicht einfach kostenlos absagen, wenn der Veranstalter lediglich von der Insolvenz bedroht ist. Und der Veranstalter muss die Reise noch wie gebucht durchführen. Baumgart empfiehlt, bei Gerüchten über eine Insolvenz den Veranstalter anzurufen und sich zu erkundigen, was mit Anzahlung und Reise geschieht.

Kürzlich haben der Reiseveranstalter V.Ö. Travel und der Fluganbieter Öger Turk Tur Insolvenz angemeldet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Hai vor der Küste: Wie sich Urlauber verhalten sollten
Die Angst vor Haien ist groß. In der Realität kommt es aber selten zu Attacken. Wie können sich Touristen verhalten, wenn im Wasser ein Hai auftaucht?
Ein Hai vor der Küste: Wie sich Urlauber verhalten sollten
Notlandung wegen defektem Flugzeug: Pilot rät Passagieren zu beten
Ein Air Asia-Flug musste auf dem Weg von Perth nach Malaysia umkehren - durch einen Defekt wurde es derart stark geschüttelt, dass der Pilot zum Beten aufrief.
Notlandung wegen defektem Flugzeug: Pilot rät Passagieren zu beten
Sightseeing statt Transfers: Neues Winterprogramm von Tui
Tui hat das Programm für den kommenden Reisewinter vorgestellt. Ägypten feiert ein großes Comeback, die Zahl der Flüge verdoppelt sich fast. In Südostasien gibt es statt …
Sightseeing statt Transfers: Neues Winterprogramm von Tui
Wohin die Reise im Winter geht: "Ägypten kommt stark zurück"
Kanaren oder Ägypten, Emirate oder Mauritius - welche Reiseziele sind im kommenden Winter besonders gefragt? Stefanie Berk, Touristikchefin beim Veranstalter Thomas …
Wohin die Reise im Winter geht: "Ägypten kommt stark zurück"

Kommentare