+
Auf Robben Island stand einst das berüchtigtste Gefängnis der Welt.

Leid vergangener Tage

Robben Island: Warum die Gefängnisinsel bei Kapstadt Touristen anzieht

  • schließen

Die Insel ist ein Muss für jeden, der einmal nach Südafrika reist: Robben Island stellt weitaus mehr dar als einen trostlosen Felsvorsprung vor der Küste von Kapstadt.

Die Insel Robben Island zeugt von Mut und Stärke angesichts der Brutalität, die hier vielen Menschen widerfahren ist. Denn einst gab es die Insel nur zu einem Zweck: Hier wurden Menschen ins Gefängnis gesteckt. Nicht selten unschuldig.

Das Gefängnis von Robben Island

Nelson Mandela saß hier 13 Jahre lang im Gefängnis: Jeden Tag schuftete er unter übelsten Bedingungen, grub Felsbrocken aus, während die Sonne auf ihn und den hellen Steinbruch herunterbrannte. So hell war es, dass Mandela schließlich unter "Schneeblindheit" litt, die seine Augen stark schädigte. Ähnlich schlimm erging es fast allen Häftlingen von Robben Island.

Robben Island wurde ab Mitte des 17. Jahrhunderts als politisches Gefängnis genutzt. Niederländische Siedler schickten Sklaven und Sträflinge dorthin, wenn sie sich weigerten, sich der Kolonialherrschaft zu beugen. Im Jahr 1846 wurde die Insel in eine Leprakolonie umgewandelt. Von 1961 bis 1991 wurden Feinde der Apartheid in dem Gefängnis eingesperrt. 

1997, drei Jahre nach dem Ende der Apartheid, wurde das Gefängnis in das Robben Island Museum umgewandelt.

Viele Führer sind selbst ehemalige Gefangene, wie das Portal Smithsonian berichtet. Sie sprechen offen über ihr Leben in einem der berüchtigtsten Gefängnisse der Welt. Gegenüber dem Portal erinnerte sich einer von ihnen an eine wichtige Lektion: "Unser Anführer, Nelson Mandela, lehrte uns, uns nicht an unseren Feinden zu rächen. Und deshalb sind wir heute frei."

Lesen Sie hier: Dark Tourism: Was es mit dem Grusel-Phänomen auf sich hat.

Naturidyll: Robben Island heute

Robben Island ist heute ein Naturschutzgebiet. Darüber hinaus ist die Insel als Stätte des Weltkulturerbes ausgewiesen. Das komplexe und sensible Ökosystem der Insel umfasst Vogelschutzgebiete, natürliche Vegetation, Meeres-, Wildtier-, Geologie- und Kulturschutzgebiete.

Viermal am Tag werden Touren von Kapstadt nach Robben Island angeboten. Der Ausflug beinhaltet eine Bustour über die Insel und einen Besuch im Gefängnis.

Auch interessant: Insel der toten Puppen: Spukt es hier wirklich?

sca

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf welchen Autobahnen wird es am Wochenende eng?
Nach der Herbst- und vor der Wintersaison rechnen Experten auch am kommenden Wochenende nur mit geringer Staugefahr auf den Autobahnen. Doch an manchen Stellen kann es …
Auf welchen Autobahnen wird es am Wochenende eng?
5.500 Euro für Flug-Tickets - Passagiere schockiert über Zustand der Sitze bei bekannter Airline
Eine Passagierin zahlt knapp 5.500 Euro für Flug-Tickets für sich und ihren Mann. Was die beiden auf ihren Sitzen vorfinden, ist jedoch unterirdisch.
5.500 Euro für Flug-Tickets - Passagiere schockiert über Zustand der Sitze bei bekannter Airline
Stewardess verrät, wie man im Flugzeug ein Gratisgetränk bekommt - funktioniert es wirklich?
Bei vielen Fluggesellschaften sind Getränke nicht inklusive. Wie Passagiere dennoch einen Gratisdrink bekommen, verriet eine Flugbegleiterin.
Stewardess verrät, wie man im Flugzeug ein Gratisgetränk bekommt - funktioniert es wirklich?
Römisches Traditionscafé in Not
Schlägt dem Caffè Greco nach 250 Jahren bald sein letztes Stündlein? Um das traditionsreiche Lokal in Rom ist ein heftiger Streit entbrannt - begleitet von …
Römisches Traditionscafé in Not

Kommentare