Rom verbietet das Essen auf der Straße

Rom - Rom-Besucher müssen künftig aufpassen, wo sie ihre Pizza zum Mitnehmen essen. In der Altstadt hat die Stadt unter anderem das Essen und Trinken an historischen Monumenten verboten.

Das teilte die Kommune am Mittwoch auf ihrer Internetseite mit. Die Maßnahme diene zum Schutz des besonderen historischen, künstlerischen, architektonischen und kulturellen Erbes. Verstöße könnten mit Geldbußen zwischen 25 und 500 Euro geahndet werden. Das gleiche gilt für das Übernachten an diesen Orten. 

Das von Bürgermeister Gianni Alemanno unterzeichnete Dekret, das bis Ende Dezember gelten soll, sei nötig geworden, weil die Touristen oft die grundlegendsten Regeln des Anstands nicht respektiert hätten. Etwa hätten sie Essensreste achtlos auf historische Gemäuer geworfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer
Leichte Entspannung, aber keine Entwarnung in Sachen Staus gibt es auf den deutschen Autobahnen. Die Automibilclubs zeigen, wo der Verkehr am Wochenende besonders dicht …
Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer
Wie viel CO2 stoße ich bei einer Flugreise aus?
Urlauber belasten das Weltklima. Der ökologische Fußabdruck jedes Touristen wird unter anderem durch einen Flug größer. Wie sehr er ansteigt, können Reisende errechnen.
Wie viel CO2 stoße ich bei einer Flugreise aus?
Neue Ausstellungen: Von Popmusik bis Mauer-Installation
Kunstliebhaber können aus dem Vollen schöpfen. Denn die Museen in Deutschland haben ein breites Programm zu bieten. Das reicht von 100 Jahre Popmusik über die Revolution …
Neue Ausstellungen: Von Popmusik bis Mauer-Installation
Unheimlich: Gehen in diesem Video Geister von Bord?
Wenn einem bei diesem Anblick nicht das Gruseln kommt: Dieses Video zeigt Bilder eines scheinbaren Geister-Flughafens. Spuk oder Video-Montage?
Unheimlich: Gehen in diesem Video Geister von Bord?

Kommentare