+
Verwöhnen Sie Ihren Partner am Valentinstag mit einem besonderen Geschenk von Regiondo.

Valentinstag

Romantisches für Kurzentschlossene

Der Valentins-Tag steht vor der Tür und Sie haben noch kein Geschenk füreinander? Kein Problem: Wir haben für Sie Angebote ausgewählt, mit denen Sie garantiert bei Ihrem Partner punkten.

Unter merkur-online.de/freizeitangebote finden Sie zahlreiche Ideen für Ihre Freizeitplanung und -gestaltung. Möglich macht dies die Kooperation mit Regiondo - mit mehr als 11.000 regionalen Angeboten Deutschlands größter Online-Marktplatz für Freizeitaktivitäten und Ausflugszielen. Speziell zum Valentinstag bietet Regiondo viele tolle Angebote für ein romantisches Wochenende zu zweit: Einfach den Haken bei Valentinstag setzen. Sei es Paarfloating, eine Nacht im einem romantischen Kloster-Hotel oder ein Piraten-Abenteuer - buchen Sie bequem online und nutzen Sie unsere Rabatt-Aktion, die noch bis Ende Februar läuft.

Leseraktion: 10 Prozent Rabatt

Als besondere Aktion erhalten Leser von Merkur-Online.de bis 28. Februar 2015 einen Preisvorteil von zehn Prozent auf sämtliche Freizeitaktivitäten, die unter  merkur-online.de/freizeitangebote gebucht werden.

Geben Sie einfach den Gutscheincode "Merkur_10%" ein und sparen Sie bares Geld!

Sie erhalten Ihr Ticket je nach Präferenz per E-Mail, Post oder als eTicket auf Ihr Smartphone oder Tablet. So können lange Warteschlangen an der Tageskasse ganz einfach umgangen werden. Auch bei der Zahlungsart haben Kunden die Auswahl und können sich zwischen Banküberweisung, Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal entscheiden.

Kurzfristige Angebote zum Valentins-Tag

Entspannen Sie am Valentinstag beim Paarfloating.

Floating liegt im Trend und sorgt für körperliche und geistige Entspannung. Die Muskeln lockern sich, Stress und Alltagshektik werden reduziert und das einzigartige Gefühl der Schwerelosigkeit unterstützt den meditativen Zustand des sich absoluten Fallenlassens. Zu zweit ist es besonders schön, sich zu entspannen: Bei einem Willkommensdrink stimmt man sich auf die kommende Stunde ein.

Wie wäre es mit einem eher ungewöhnlichen Ort für den Valentins-Tag: Einer Übernachtung in einem Kloster? Das Klosterhotel San Gabriele empfängt seine Gäste mit mittelalterlichem Charme. Das 4-Sterne-Hotel hat verschiedene Zimmer zur Auswahl und entführt die Gäste in längst vergangene Zeiten. Die Zimmer sind individuell gestaltet und mit komfortablen Wasserbetten ausgestattet.

Ebenso außergewöhnlich ist die Übernachtung im "Piratenzimmer" in Nürnberg. Im Erlebnishotel werden die Gäste eine Nacht lang zum Herren der sieben Weltmeere. Neben knarzenden Masten und Holzdielen sind die Einzel- und Doppelzimmer mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet. Gehen Sie auf Kaperfahrt und erobern Sie Ihren Partner!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Das Wechseln der Sitzplätze im Flugzeug führt bei vielen Flugbegleitern zu schlechter Stimmung. Die Gründe dafür erklärt nun ein Flugbegleiter.
Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Auf Reisen mit dem Rucksack oder auch bei längeren Hotelaufenthalten ist es sinnvoll, eine kleines Stück Seife mitzunehmen - und zwar nicht zum Waschen.
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.