+
Der berühmte Romeo-und-Julia-Balkon im Vorhof der „Casa di Giulietta“.

Stadt Verona will Gebühr einführen

Blick auf Romeo-und-Julia-Balkon kostet bald

Rom - Gratis vor dem Balkon wie Romeo und Julia zu schmachten ist bald vorbei: Die italienische Stadt Verona will eine Gebühr für den legendären Vorbau einführen

Der Balkon, auf dem Julia gemäß der Tragödie von William Shakespeare auf ihren Romeo gewartet haben soll, begeistert Millionen Touristen jedes Jahr. Der Eintritt in den Hof, in dem Besucher auch die Statue der Hauptdarstellerin bewundern, soll künftig 2,50 Euro kosten. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag.

Für das Haus, in dem Julia gewohnt haben soll, muss man bereits sechs Euro Eintritt bezahlen. Pro Jahr kommen rund 1,5 Millionen Menschen zur „Casa di Giulietta“ und lichten sich vor dem wohl berühmtesten Balkon der Weltliteratur ab. Shakespeares Drama soll sich in Verona abgespielt haben. Allerdings ist die Liebesgeschichte Fiktion - und Julia hat nie wirklich in dem Haus gewohnt. Auch soll der Balkon erst nachträglich angebaut worden sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familienurlaub in Deutschland: So wird die Reise unvergesslich
Familienurlaub in Deutschland liegt im Trend. Wie jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommt und Letztere sich gering halten, lesen Sie hier.
Familienurlaub in Deutschland: So wird die Reise unvergesslich
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Urlauber aufgepasst: Qualleninvasion an idyllischem Mallorca-Strand
Starke Strömung: Eine Qualleninvasion an einem beliebten und idyllischen Strand auf Mallorca hat Urlaubern den Badespaß gründlich vermiest.
Urlauber aufgepasst: Qualleninvasion an idyllischem Mallorca-Strand
Deshalb ist sie so beliebt: 15 Gründe für eine Reise zur Ostsee
Die Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist die beliebteste Urlaubsregion deutscher Kurzurlauber. Aus verschiedenen Gründen.
Deshalb ist sie so beliebt: 15 Gründe für eine Reise zur Ostsee

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.