Auf einem Flug der Royal Air Maroc vergangenen Oktober entblößte einen Frau ihren Allerwertesten.
+
Auf einem Flug der Royal Air Maroc vergangenen Oktober entblößte einen Frau ihren Allerwertesten.

Royal Air Maroc

Passagierin fotografiert Allerwertesten im Flugzeug – jetzt droht Airline im Netz

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Eine Passagierin hat auf einem Flug mit Royal Air Maroc die Hüllen fallen lassen - sehr zum Missfallen der Airline. Nun hat sie die Reißleine gezogen.

  • Vergangenen Oktober soll eine Frau während eines Flugs ihren Po entblößt haben.
  • Nun reagiert die entsprechende Airline Royal Air Maroc.
  • Sie droht mit ernsthaften Konsequenzen.

Empört und beschämt: So und nicht anders lässt sich wohl erklären, warum sich die Fluggesellschaft Royal Air Maroc zu diesem Schritt genötigt fühlte. Schließlich sorgte die jetzt im Netz für Furore - nachdem sie auf Twitter eine kryptische Stellungnahme postete. In dem Post schreibt die Airline darüber, wie entsetzt sie sei über mindestens zwei Fotos, die im Internet viral gingen.

Frau macht sich nackig im Flugzeug - muslimische Airline ist empört

Angeblich soll darauf eine Passagierin in einem der Flugzeuge der Royal Air Maroc in pikanter Pose zu sehen sein*. Eine Frau namens Valerie K. habe während des Fluges ihren Allerwertesten fotografiert. Dabei hält sie ihre halbnackte Kehrseite in die Kamera, auf einem der Bilder soll sogar ein Mitarbeiter der Airline mit der Frau posieren.

Auch interessant: Passagiere müssen vor Flugzeug-WC warten - dann sehen sie, warum und sind empört.

Zu viel für die staatliche Fluggesellschaft Marokkos mit Sitz in Casablanca: In Sorge um ihr Image, entschuldigte sich die Royal Air Maroc jetzt öffentlich in dem Tweet für das "ungebührliche Verhalten*" bei ihren Kunden. Gleichzeitig prangerte die Airline das Verhalten aller Beteiligten an und drohte mit ernsthaften Konsequenzen: "Nach einer eingehenden Untersuchung des Vorfalls behält sich Royal Air Maroc das Recht vor, rechtliche Schritte zur Behebung des erlittenen Schadens* einzuleiten", heißt es.

"Rechtliche Schritte": Handelte es sich bei der Frau um eine Darstellerin für Erwachsenenfilme?

Wie diese genau aussehen, ist allerdings nicht bekannt. Die Fotos von Valerie K., auf die im Tweet Bezug genommen wird, sind dem britischen Express zufolge schon im Oktober vergangenen Jahres in der Kombüse eines Flugzeugs entstanden.

Erfahren Sie hier: Kindischer Streit um Fensterblende eskaliert - Passagiere machen sich in Flugzeug lächerlich.

Wie bekannt wurde, handelt es sich bei der Dame um eine Darstellerin für Erwachsenenfilme. Doch in dem muslimischen Land werden solch pikante Bilder als Pornografie gewertet. Schließlich ist der Besitz von Schmuddelfilmen in Marokko illegal.

Lesen Sie auch: Pilot erklärt: Darum geht im Flieger bei Start und Landung das Licht aus.

jp

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub jetzt geplatzt
Griechenland hat die Einreisebedingungen für Touristen verschärft. Ein kleiner Fehler kann zum Ausschluss von der Reise führen - so erging es einer deutschen Familie.
Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub jetzt geplatzt
Mehrere Reisewarnungen für Bulgarien - Goldstrand jetzt Risikogebiet
Ist Urlaub 2020 in Bulgarien sicher trotz Coronavirus? Ein Party-Video vom Goldstrand sorgt für Aufregung. Touristen aus Deutschland müssen einiges beachten.
Mehrere Reisewarnungen für Bulgarien - Goldstrand jetzt Risikogebiet
Urlaub im Risikogebiet: Ab heute gilt die Testpflicht für Rückkehrer
Wer Urlaub im Risikogebiet macht, muss sich an deutschen Flughäfen direkt auf das Coronavirus testen lassen. Die Reisewarnung für die Türkei wurde jetzt teilweise …
Urlaub im Risikogebiet: Ab heute gilt die Testpflicht für Rückkehrer
Corona in Spanien: Regionen zu Risikogebieten erklärt - was Urlauber beachten müssen
Im Juni wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt gelten wegen der Ausbreitung des Coronavirus diese Regionen als Risikogebiete. Die Schweiz und Österreich …
Corona in Spanien: Regionen zu Risikogebieten erklärt - was Urlauber beachten müssen

Kommentare