+
Ein Ryanair-Flug saß wegen Schneefällen stundenlang am Flughafen fest. Doch wie die Crew das Problem handhabte, sorgte bei Ärger unter den Passagieren.

Wie "entführt"

Ryanair-Flugzeug verspätet sich - dann folgen "nervöse Angstzustände" für Passagiere

  • schließen

Eigentlich sollte es für 200 Passagiere nach Madrid gehen: Stattdessen saßen sie über Stunden in einer Ryanair-Maschine fest - aber es kommt noch dicker.

Der Ryanair-Flug FR2767 von Prag nach Madrid, der am 3. Februar 2019 abheben sollte, ging ziemlich in die Hose - und endete für manche Passagiere gar in einem Drama.

Passagiere in Rage: Flugzeug sitzt stundenlang am Flughafen fest - aber das ist nicht alles

Die Maschine konnte aufgrund eines Schneesturms nicht abheben und saß deswegen ganze sechs Stunden am Flughafen Václav Havel in Prag fest. Nach Aussagen der Passagiere wurde ihnen in dieser Zeit kein Essen und keine Getränke angeboten: Und das, obwohl sich unter ihnen offensichtlich ein Diabetiker, eine Schwangere und einige Kinder befanden. Manche Flugzeuginsassen fühlten sich geradezu wie "entführt", weil ihnen untersagt war, die Maschine zu verlassen. Sogar von nervösen Angstzuständen war die Rede, da das Flugzeug so vollgepackt war.

Lesen Sie hier: Strandfoto geht schief: Frau schreit am Ende panisch - können Sie es nachvollziehen?*

Als nach sechs Stunden klar war, dass der Flug nach Madrid nicht mehr stattfinden würde, folgte das nächste Ärgernis: "Sie haben uns bei minus zehn Grad im Flugzeug sitzen und dann mit durchnässten Schuhen im Schnee warten lassen", beschwerte sich ein Passagier auf Twitter.

Auch interessant: Ryanair landet weit von Ziel entfernt - und lässt Passagiere dort zurück.

Sechs Stunden in Flugzeug gefangen: Das sagt Ryanair dazu

Ryanair erklärte den Vorfall folgendermaßen auf Twitter: "Schnee am Prager Flughafen und langsame Enteisungsmaschinen haben Verspätungen ausgelöst. Einer unserer Flüge wurde gestrichen, da die Crew sich schon außerhalb der Dienstzeiten befand. Allen Kunden wurde eine Unterkunft im Hotel bereitgestellt und der Flug wird morgen stattfinden. Wir entschuldigen uns bei den betroffenen Kunden und wir arbeiten hart daran, alle Flüge wie geplant durchzuführen." Letztendlich kamen die Passagiere mit 26 Stunden Verspätung am nächsten Tag in Madrid an.

Video: Ryan Air Streiks in Nürnberg und Memmingen

Lesen Sie auch: Keine Entschädigungen für Fluggäste: Ryanair wegen Streiks verklagt.

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex-Schiffsoffizier verrät: Wann Ihnen Beschwerden beim Kreuzfahrt-Personal Vorteile bringen
Wer hätte auf der Kreuzfahrt nicht gerne etwas Besonderes zur herkömmlichen Buchung dazu? Ein ehemaliger Schiffsoffizier verrät, wie Sie das am besten hinkriegen.
Ex-Schiffsoffizier verrät: Wann Ihnen Beschwerden beim Kreuzfahrt-Personal Vorteile bringen
In Thailand steht Alkoholverbot im ganzen Land bevor: Wer sich widersetzt, dem droht Gefängnis
In Thailand darf aufgrund der Wahlen kein Alkohol getrunken werden. Wer sich widersetzt, kann dafür sogar ins Gefängnis gehen und muss hohe Geldstrafen zahlen.
In Thailand steht Alkoholverbot im ganzen Land bevor: Wer sich widersetzt, dem droht Gefängnis
Auswärtiges Amt aktuell: Verschärfte Reisehinweise für Neuseeland und die Niederlande
Das Auswärtige Amt gibt Reisehinweise und Warnungen heraus, wo auf der Welt Touristen besonders achtsam sein müssen. Hier finden Sie immer die aktuellen Infos.
Auswärtiges Amt aktuell: Verschärfte Reisehinweise für Neuseeland und die Niederlande
Amsterdam verbietet Führungen durchs Rotlicht-Viertel
Das Rotlichtviertel gehört in Amsterdam zu den größten Touristenattraktionen. Der regelmäßige Ansturm bringt aber auch Probleme mit sich. Die Stadt reagiert nun und …
Amsterdam verbietet Führungen durchs Rotlicht-Viertel

Kommentare