+
Salzburg ist wieder fest in Festspiellaune. Eine Viertel Million Besucher kommen jedes Jahr an die Stadt an der Salzach.

Salzburg für Jedermann

Salzburg ist wieder fest in Festspiellaune. Mit Opern, Konzerten und Schauspielen verwandelt sich die Stadt an der Salzach in eine einzige Bühne. Salzburg-Experte Dr. Wolfgang Neuhuber gibt zehn Tipps für jedermann rund um den Jedermann.

1. Die Wurst danach

Dr. Wolfgang Neuhuber (51) lebt seit 30 Jahren in Salzburg und gründete dort 1990 die Tourismus-Agentur ART Redaktionsteam.

Zunächst einmal das After-Show-Programm. Angesagtester Treffpunkt nach den Aufführungen ist keine Schicki-Bar oder ein In-Lokal, sondern der Balkangrill, ein traditionsreicher Imbiss-Stand (gibt’s seit 1949) in einem Durchhaus zwischen Getreidegasse und Universitätsplatz. Da stehen dann die Herren und Damen im feinen Zwirn und essen eine Bosna (gegrillte Schweinsbratwürstl mit Zwiebeln, Petersilie und geheimer Würzmischung zwischen Weißbrotscheiben) und schauen dazu ganz festlich.

2. Einstimmen mit Ausblick

Perfekte Kulisse für einen Theater-Aperitif mit wunderbarem Blick auf die Stadt ist die Steinterrasse im Hotel Stein. Die Salzach zu Füßen, die Festung im Blick. die ganze Pracht der Barockstadt vor Augen weiß man hier gleich, warum diese Stadt den Beinamen Klein-Rom trägt. Die Steinterrasse ist täglich von 12 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Tel. 0043/662-8743460, www.hotelstein.at.

3. Theater am seidenen Faden

Nach dem großen das kleine Theater: Zauberflöte und Fledermaus, Der kleine Prinz und Sounds of Music, die Geschichte der Trapp-Familie, stehen auf dem Programm des Salzburger Marionettentheaters. Schwarzstraße 34, Karten unter Tel. 0043/662-871512222, www.marionetten.at.

4. Hochprozentiges

Feinste Liköre und Brände produziert seit 100 Jahren Sporer in der Getreidegasse 39. Im Sommer, zur Festspielzeit, wird der Winterklassiker Orangenpunsch auf Eis serviert. Auch Samstag bis 17 Uhr geöffnet, Tel. 0043/662-845431, im Internet: www.sporer.at.

5. Apfeltorte bei Schatz

Was das Demel den Wienern ist Schatz für die Salzburger. Eine winzige, puppenstubenartige Traditions-Konditorei, die schon durch die historische Holzfassade suggeriert: Hier zählt Altbewährtes. Wolfgang Neuhubers Lieblings-Stückerl ist die Schwäbische Apfeltorte, aber auch die Schoko-Mohn-Torte und die Kirschröllchen haben ihre Fans. Getreidegasse 3a, Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.30 Uhr, Samstag bis 17 Uhr, Sonntag und Feiertag Ruhetag.

6. Marillenknödel im Cafe Bazar

Noch ein Traditionscafe, diesmal mit Terrasse direkt an der Salzach: Im Cafe Bazar an der Schwarzstraße 3 hat schon Festspiel-Gründer Max Reinhardt gesessen. Hugo von Hoffmannsthal, Marlene Dietrich und Romy Schneider, Maria Schell und Thomas Mann stehen auf der Gästeliste. Am besten die Marillenknödel bestellen. Festspiel-Tipp: Das Frühstück wird ganztägig serviert. Tel. 0043/662/874278.

7. Wasserspiele in Hellbrunn

Wenns dann mal ganz heiß wird in der Festspielstadt, dann steigt man am besten in den 25-er Bus der Albuslinie und lässt sich in einer halben Stunde hinaus nach Schloss Hellbrunn kutschieren. Hauptattraktion des Anfang des 17. Jahrhunderts errichteten Adelssitzes sind die Wasserspiele mit ihren versteckten Spassettln wie den Düsen unter den Stühlen am Fürstentisch (nur der Hausherr blieb trocken). Im Juli und August von 9 bis 21 Uhr geöffnet. www.hellbrunn.at

8. Feine Kost bei Kölbl

Bei Feinkost Kölbl gibt es den Mittagsteller zu Sensationspreisen ab 5,50 bis 7 Euro, glasweise Weine und die familiäre Atmosphäre am Stehtisch mit dazu. Theatergasse 2, Tel. 0043/662-872423, www.koelbl-feinkost.at.

9. Flugzeuge im Bauch

Nein, es geht hier nicht um ganz große Gefühle, sondern um einen gläsernen Hangar mit Oldtimer-Flugzeugen, Formel-I-Rennautos, zwei trendigen Bars und dem Edellokal Ikarus, in dem man jeden Monat die Küche eines anderen internationalen Starkochs genießen kann. Im August zeigt Witzigmann-Schüler Roland Trettl als Küchenchef selbst sein Können. Fantastisch frühstücken kann man im Hangar 7 am Salzburg Airport für akzeptable 24 Euro pro Person, Museums-Eintritt und die angeschlossenen Kunstausstellungen sind frei. Wilhelm-Spazier-Str. 7a, Tel. 0043/662/2197, www.hangar-7.com. Museum geöffnet von 9 bis 22 Uhr.

10. Mythos Salzburg im Museum

Die Geschichte der Stadt bereitet das Salzburg Museum in der Neuen Residenz so spannend auf, dass es dafür den Europäischen Museumspreis bekam. Mozartplatz 1, Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr, Donnerstag um 18 Uhr Abendführung.

FESTSPIELE Die Salzburger Festpiele dauern bis 30. August. Karten ab 10 bis 370 Euro unter www.salzburgerfestspiele.at, unter Tel. 0043/662-8045500 oder direkt im Büro in der Hofstallgasse 1 (geöffnet Montag bis Samstag von 9.30 bis 17 Uhr.)

WOHN-TIPPS

VILLA AUERSPERG

GASTHOF GMACHL Ein Traditionshaus zu Füßen der barocken Wallfahrtsbasilika Maria Plain und mit Blick auf die Festung Hohensalzburg ist das Hotel Gasthof Gmachl in Bergheim. Zu den Festspielstätten sind es acht Kilometer. Festspiel-Arrangement: Sechs Nächte mit Vier-Gänge-Dinner und Shuttle-Service zu den Kulturveranstaltungen vom 25. bis 31. August ab 1245 Euro pro Person im DZ. Infos unter Tel. 0043/662-4521240, im Internet: www.gmachl.at

GASTHOF GMACHL

VILLA AUERSPERG 100 Jahre altes Stadthotel mit modernem Design-Touch, ruhig gelegen am Ende der Salzburger Fußgängerzone Linzergasse. Die meisten Attraktionen der Stadt, wie das Mozarthaus, sind zu Fuß zu erreichen, alternativ gibt es kostenlos hoteleigene Fahrräder auszuleihen. DZ mit Frühstück ab 150 Euro. Tel. 0043/662-889440. www.auersperg.at

BUCHTIPP Gute Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Getreu dem Motto haben die beiden Fotografen Toni Anzenberger und Christina Anzenberger-Fink bei Tyrolia ihr Salzburg-Buch herausgebracht. Ein gelungenes Portrait von Stadt und Land als Einstimmung auf die Festspielzeit. Preis: 25,95 Euro. ISBN 978-3-7022-3124-8,

WEITERE INFOS Salzburg Tourismus, Auerspergstraße 6, Tel. 0043/662-889870, www.salzburg.info

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Von den Kitzbüheler Alpen bis hin zu den Schweizer Alpen: Der Herbst lässt Wanderherzen höherschlagen. Die schönsten Destinationen für Sie im Überblick.
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Große Auswahl, bunte Speisen: Im Urlaub angekommen lockt das vielfältige Hotel-Buffet. Doch von manchen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen.
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
Zelten ist längst nicht mehr nur Isomatte, Schlafsack und klamme Klamotten bei Regen. Immer mehr Zeltplätze setzten auf Komfort und Luxus. "Glamping" heißt der Trend.
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub
Wenn es um das Thema Reisen und Urlaub geht, googelt Deutschland regional sehr unterschiedlich. Doch was wollen Deutsche dabei genau über ihre Reise erfahren? 
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub

Kommentare