+
Fluglotsen im Tower (Symbolfoto).

Himmlische Ruhe

Schlafende Fluglotsen lassen Flieger in der Luft

Eine Passagiermaschine musste über 15 Minuten unfreiwillig Warteschleifen fliegen und auf eine Landerlaubnis warten. Der Grund: Fluglotsen waren im Dienst eingepennt.

Die Piloten der Fluggesellschaft China Eastern Airlines mussten den Tower des Flughafens in Wuhan mehrfach anfunken, bis sie endlich Antwort bekamen, berichtete das Nachrichtenportal Sina.com am Dienstag. Das Flugzeug kam demnach von der vor Vietnam gelegenen Insel Hainan. Nach mehreren Warteschleifen konnte die Maschine schließlich sicher landen.

Das Wirtschaftsblatt "Caijing" berichtete am Dienstag unter Berufung auf einen Ermittlungsbericht, dass gleich beide Fluglotsen geschlafen hätten, als die Boeing 737 zur Landung ansetzen wollte. Demnach ereignete sich der Vorfall bereits Anfang Juli.

In Chinas sozialen Netzwerken lösten die Berichte eine lebhafte Debatte über die Flugsicherheit in China aus. "Hunderte Menschenleben hängen vom Verhalten der Fluglotsen ab. Wir vertrauen euch unser Leben an", empörte sich etwa ein Nutzer des chinesischen Kurzbotschaftendienstes Sina Weibo. Ungeachtet der anstrengenden Arbeit von Fluglotsen sei es unverzeihlich, inmitten der Schicht einzuschlafen.

Top 10: Das sind die besten Flughäfen der Welt

Top 10: Das sind die besten Flughäfen der Welt

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ross-River-Fieber in Südost-Australien: Vor Mücken schützen
Mückenstiche sind nie angenehm. Wenn die Plagegeister aber noch mehr als nur Juckreiz bringen, kann der Urlaub schnell vorbei sein. Australien-Reisende sollten in der …
Ross-River-Fieber in Südost-Australien: Vor Mücken schützen
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr
Es gibt Werbung, die uns im Gedächtnis bleibt – positiv wie negativ. Die Trivago-Werbung nervt einige. Wieso spricht der Darsteller mit französischem Akzent?
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr
Schiffstaufe und Karibikreisen - Neues von der Kreuzfahrt
Auf Mallorca steht in diesem Sommer ein besonderes Ereignis an: die Taufe der "Aida Perla". Das neue Schiff der Aida-Flotte soll dann durch das Mittelmeer kreuzen. Die …
Schiffstaufe und Karibikreisen - Neues von der Kreuzfahrt
Schweizer Grand Tour wird durchgängig mit E-Autos befahrbar
Die Schweiz setzt auf nachhaltigen Tourismus. Vorbildlich ist die Eidgenossenschaft nicht nur bei der Pflege von Landschaftsprojekten, auch E-Mobilität wird …
Schweizer Grand Tour wird durchgängig mit E-Autos befahrbar

Kommentare