+
Ein britisches Hotel hat Urlaubern, die ihre Unterkunft schlecht bewerteten, zur Strafe etwa 130 Euro vom Konto abgebucht.

Schlechte Beurteilung: Hotel verlangt Gebühr

London - Ein Hotel im britischen Blackpool hat einem Ehepaar eine Extra-Gebühr berechnet, weil die Gäste eine besonders schlechte Kritik auf dem Buchungsportal Tripadvisor hinterlassen hatten.

Das Ehepaar hatte das Broadway Hotel im nordenglischen Seebad Blackpool als "schmutzigen, stinkenden, verdorbenen Schuppen" bezeichnet. Wenige Tage später wurden 100 Pfund (ca. 130 Euro) von der Kreditkarte des Paares abgebucht. Auf Anfrage habe das Hotel seinen Gästen erklärt, in den Geschäftsbedingungen sei das Abgeben schlechter Beurteilungen unter Gebühr gestellt.

John Greenbank von der Verbraucherschutzbehörde in Nordengland erklärte, er habe so etwa noch nie zuvor gehört. Es könnte sich um eine Form unfairen Handels handeln.

Broadway Hotel auf Tripadvisor

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
Zelten ist längst nicht mehr nur Isomatte, Schlafsack und klamme Klamotten bei Regen. Immer mehr Zeltplätze setzten auf Komfort und Luxus. "Glamping" heißt der Trend.
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub
Wenn es um das Thema Reisen und Urlaub geht, googelt Deutschland regional sehr unterschiedlich. Doch was wollen Deutsche dabei genau über ihre Reise erfahren? 
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub
Flugbegleiter verraten, was Passagiere keinesfalls tun sollten
Trotz der Vorfreude auf den Urlaub: Auch Flugzeug-Passagiere müssen einige Verhaltensregeln einhalten. Flugbegleiter erklären, welche das genau sind.
Flugbegleiter verraten, was Passagiere keinesfalls tun sollten
Nach dem Terror in Spanien: Was Reisende jetzt wissen sollten
Terroranschlag in Barcelona: Kann ich meine Reise jetzt stornieren? Gibt es für Touristen Einschränkungen vor Ort? Was bedeutet der Anschlag für Kreuzfahrt-Reisende? Ein …
Nach dem Terror in Spanien: Was Reisende jetzt wissen sollten

Kommentare