+
Bislang kamen ertappte Schwarzfahrer bei der Bahn noch mit 40 Euro davon. (Symbolbild S-Bahn)

Ab August

Schwarzfahrer zahlen jetzt auch bei der Bahn 60 Euro

Schwarzfahrer müssen ab Samstag auch in den Zügen der Deutschen Bahn mit der erhöhten Geldbuße von 60 Euro rechnen.

Inzwischen seien alle mobilen Terminals der Kontrolleure entsprechend umgestellt, sagte eine Bahnsprecherin am Freitag. Der höhere Betrag werde ab 1. August sowohl im Fern- und Regionalverkehr als auch in S-Bahnen fällig. Bislang kamen ertappte Schwarzfahrer bei der Bahn noch mit 40 Euro davon, weil die bundesweite Umstellung der Lesegeräte entsprechend viel Zeit in Anspruch nahm.

Zum 1. Juli war deutschlandweit das sogenannte erhöhte Beförderungsentgelt für Passagiere ohne gültigen Fahrschein von 40 Euro auf 60 Euro angehoben worden. Die spätere Umstellung in den Zügen der Deutschen Bahn hatte mitunter zur Folge, dass Schwarzfahrer im Juli im gleichen Verkehrsverbund je nach Verkehrsmittel unterschiedlich belangt werden konnten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fluggesellschaft muss bei Verspätung über Rechte informieren
Auch wenn Fluggesellschaften für eine Verspätung nicht verantwortlich sind, müssen sie die Passagiere über ihre Rechte aufklären. Was passiert, wenn eine Airline dieser …
Fluggesellschaft muss bei Verspätung über Rechte informieren
Tipps für Urlauber: Skipiste und neuer Baumkronenpfad
Kopenhagen ist nicht gerade als Wintersportort bekannt. Trotzdem kann man bald in der dänischen Hauptstadt Skifahren. Wer keinen Schnee mag, aber trotzdem hoch hinaus …
Tipps für Urlauber: Skipiste und neuer Baumkronenpfad
So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
"Dein Körper ist wie ein Tempel" besagt eine Weisheit. In diesem Fall trifft aber wohl eher etwas anderes zu: Sein Körper gleicht einer Insel.
So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Kriminelle verüben Brandanschläge, die den Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover längere Zeit stören. Auch auf anderen Strecken gibt es derzeit Probleme.
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört

Kommentare