+
Schweiz

Schweiz

Schweiz

Bevölkerung: 7,4 Mio

Hauptstadt: Bern

Sprache: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Einreise: Personalausweis. Für längere Aufenthalte als 3 Monate wird ein Visum benötigt.

Währung: Schweizer Franken (CHF)

Zeit: Mitteleuropäische Zeit (MEZ ): Da auch hier die europäische Sommerzeit gilt, besteht das ganze Jahr über kein Zeitunterschied zu Deutschland.

Strom: 230 Volt/Wechselstrom. Sie werden also mit Rasierapparaten und anderen Elektrogeräten keine Schwierigkeiten haben. Dennoch ist es ratsam, einen Netzadapter mitzuführen, da Schukostecker nicht auf Schweizer Steckdosen passen. Viele Hotels stellen Adapter zur Verfügung.

Landesvorwahl: 0041

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bern
Willadingweg 83,
3006 Bern,
Tel: 0041-31/359 41 11
Fax 0041 -31/359 44 44

Kontakt: Schweiz Tourismus (Deutschland)
Postfach 160754 60070
Frankfurt/Main 00800 - 10020030

Internet: myswitzerland.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Defekt in Flugzeug: Passagiere müssen Schwimmwesten tragen
Bei einer Airberlin-Maschine wurde an einem Fahrwerk ein Fehler angezeigt. Das Notfall-Protokoll wurde eingeleitet - die Passagiere mussten Schwimmwesten anziehen.
Defekt in Flugzeug: Passagiere müssen Schwimmwesten tragen
Sofortentschädigung bei Fluggastportalen: Provision fällig
Passagiere können bei Flugverspätungen eine Entschädigung verlangen. Spezielle Portale helfen dabei, diese Forderung umzusetzen. Diese bieten Ungeduldigen eine …
Sofortentschädigung bei Fluggastportalen: Provision fällig
Boom der Fernreisen: "Mauritius ist ein Massenziel geworden"
Mauritius, Thailand oder doch Mexiko? Besonders im Winter zieht es viele Urlauber in die Ferne. Woher kommt diese Sehnsucht? Und ist das ökologisch nicht bedenklich? …
Boom der Fernreisen: "Mauritius ist ein Massenziel geworden"
"Sind wie Kokosnüsse": So denken andere Länder über Deutsche
Klischees, Unwissenheit, Vorurteile: Aus vielerlei Gründen können Meinungen über andere entstehen. Eine Studie zeigt, was andere Länder von Deutschen denken.
"Sind wie Kokosnüsse": So denken andere Länder über Deutsche

Kommentare