+
Der schmalspurige Bernina-Express verkehrt zwischen Chur im schweizerischen Rheintal vorbei an St.Moritz im Engadin nach Tirano im italienischen Veltlin.

Schweiz feiert 100 Jahre Bernina-Express

Frankfurt/Main- Der Bernina-Express ist ein Zug der Extraklasse. Mit Ausstellungen und Sonderfahrten feiert die Schweiz im kommenden Jahr das Jubiläum “100 Jahre Berninalinie“.

Die Bahnstrecke wurde 1910 eröffnet und führt - mit einer Anbindung an die Stadt Chur - von St. Moritz in Graubünden bis nach Tirano in Italien. Kernstrecke ist die rund 60 Kilometer lange Bernina-Linie der Rhätischen Bahn, die von St.Moritz im Oberengadin nach Tirano führt. Der Bernina-Express ist der einzige Zug, der die Alpen offen überquert.

Auf 2.253 Meter erreicht der Zug in der Station Ospizio Bernina die höchstgelegene Bahnstation Europas. Auf vielen Streckenkilometern beträgt die Steigung bis zu 7% - ein Superlativ. Modernste, fast rundum verglaste Panoramawagen lassen die Reise im Bernina-Express zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Während der knapp 61 Kilometer langen Fahrt, die das ganze Jahr hindurch möglich ist, werden 196 Brücken und Viadukte passiert, erläutert Schweiz Tourismus in Frankfurt.

Zum Festprogramm gehören unter anderem zwei Ausstellungen, die im Januar im Alpmuseum Alp Grüm und im Museum Alpin in Pontresina eröffnet werden. Bis Ende März bietet die Rhätische Bahn außerdem Mondscheinfahrten an. Groß gefeiert werden soll das runde Jubiläum dann vom 18. bis 20. Juni am Kreisviadukt von Brusio. (www.rhb.ch/Bernina-Express.33.0.html)

dpa

REISE-INFOS ZUM BERNINA-EXPRESS

STRECKE: Der Bernina-Express startet in Chur und führt über Thusis und die Albulabahn nach Pontresina. Bis Ospizio Bernina klettert der Zug auf 2253 Meter, danach geht es in Schleifen bergab ins Puschlav. Endpunkt des Zuges ist das 429 Meter hoch gelegene Tirano in Italien. Seit 2008 steht die Bahnstrecke auf der Liste des Weltkulturerbes.

FAHRZEITEN Zwischen Chur und Tirano verkehrt der Bernina-Express auch im Winter einmal am Tag in jede Richtung. Die Fahrt dauert vier Stunden und 15 Minuten.

PREISE Ein Ticket Chur-Tirano und zurück kostet 71,25 Euro, die einfache Fahrt 35,63 Euro. Plätze zu reservieren, ist sehr zu empfehlen.

FESTPROGRAMM Zum 100-jährigen Jubiläum der Bernina-Bahn werden im Januar im Alpmuseum Alp Grüm und im Museum Alpin in Pontresina Ausstellungen eröffnet. Bis Ende März bietet die Rhätische Bahn außerdem Mondscheinfahrten an. Groß gefeiert wird das Jubiläum vom 18. bis 20. Juni 2010 am Kreisviadukt von Brusio.

WEITERE INFOS Schweiz Tourismus, kostenlose Hotline 00800/10020030, www.myswitzerland.de, Rhätische Bahn, Tel. 0041/81-2884340, www.rhb.ch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Auf Reisen mit dem Rucksack oder auch bei längeren Hotelaufenthalten ist es sinnvoll, eine kleines Stück Seife mitzunehmen - und zwar nicht zum Waschen.
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Was das neue Reiserecht bringt
Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und …
Was das neue Reiserecht bringt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.