+
Mit dem E-Bike durch Bayern.

Mit dem E-Bike durch Bayerns Mitte

Sechs Stromtreter-Regionen bieten viel Service und abwechslungsreichen Tourgenuss

Bayerns grüne Mitte ist mit ihrer Landschaft für E-Bike-Touren prädestiniert: Dort haben die Stromtreter-Regionen in Kooperation mit über 200 Servicepartnern ein engmaschiges Servicenetz für E-Bike-Fahrer geknüpft.

Bei den Ladestationen wird der Akku wieder auf die Weiterfahrt vorbereitet.

Ob im Naturpark Altmühltal, im Fränkischen Seenland, im romantischen Franken, dem Hopfenland Hallertau, Ingolstadt oder im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: Das innovative, dicht geknüpfte Servicenetz der Stromtreter-Partner sorgt dafür, dass E-Bike-Fahrer im Herzen Bayerns ganz entspannt und unkompliziert unterwegs sind. Während sie eine erholsame Rast einlegen, können sie an Stromtreter-Ladepunkten und 
-Stationen zugleich den Akku ihres Stromtreters für den nächsten Streckenabschnitt aufladen. Wer keinen eigenen Stromtreter hat, kann sich bei Stromtreter-Stationen und -Zentren bequem ein hochwertiges Rad mieten. Und gibt es doch einmal technische Probleme, dann wendet man sich einfach an eines der Stromtreter-Zentren mit angeschlossener Werkstatt. Für Urlauber mit weiterer Anreise bieten sich auch die Stromtreter-Beherbergungsbetriebe an: Sie stellen ihren Gästen für die Dauer des Aufenthaltes während der Saison E-Bikes zur Verfügung.

Stromtreter: Viel Service und abwechslungsreicher Tourgenuss

Ingolstadt bietet herrliche Möglichkeiten für Touren mit dem Stromtreter.

So laden auch Radwege, die hinaus aus den Tälern und hinauf die Höhen führen, zu unbeschwerten Entdeckungen ein. Denn die Stromtreter unterstützen die Tretleistung des Radfahrers bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 25 km/h. Das heißt: Trotz Motor bleibt das echte Fahrradvergnügen, in die Pedale wird immer getreten. Der Elektromotor unterstützt die Bewegung jedoch merklich, was dem Radfahrer besonders am Berg mehr Antriebskraft verschafft. Mit einem Stromtreter sind so auch für nicht so trainierte Freizeitradler Touren mit deutlichen Steigungen problemlos möglich. Auch Familien profitieren, denn mit Motorunterstützung fährt sich ein Fahrrad mit Kindersitz oder Kinderanhänger viel leichter. Je nach Streckenverlauf reicht der Akku für bis zu 80 Kilometer.

Stromtreter-Klassiker: der Altmühltal-Radweg oder der Donau-Radweg 

Praktisch, denn innerhalb der Stromtreter-Regionen kann man, wenn man Zeit mitbringt, von Rothenburg ob der Tauber bis nach Freising bei München radfahren. Die Radwege der Stromtreter-Regionen mitten in Bayern führen in idyllische Täler, an den Ufern von Seen und Flüssen entlang, durch die Donauauen und durch Hopfengärten sowie sportlich hinauf auf die Hochebene und über geschwungene Hügellandschaften. Neben Klassikern wie dem Altmühltal-Radweg oder dem Donau-Radweg eignen sich auch Themenradwege wie die Ansbacher Markgrafenrunde, der Limes-Radweg zu den Spuren der Römer oder die Hallertautour besonders für Stromtreter-Touren.

Jede der Stromtreter-Regionen hat ihren eigenen Charakter, was destinationsübergreifende Radtouren besonders reizvoll macht. Eines bleibt aber immer gleich: Der Service am Wegesrand stimmt. Über 200 Servicepartner im Projekt Stromtreter versammelt die Stromtreter-Karte, die im August 2015 in einer aktualisierten Auflage erscheint. Sie zeigt außerdem Routenvorschläge und die wichtigsten Radwege im Gebiet der beteiligten Stromtreter-Partner. Mehr Infos gibt es auch auf der Internetseite www.stromtreter.de.

Unterwegs mit dem Stromtreter: Hier geht's zur interaktiven Übersichtskarte 

Mit dem Stromtreter durch Bayern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Der Abflug verzögert sich, lieber nochmal auf die Toilette, bevor der Flieger startet. Doch Vorsicht: Das ist an den meisten Flughäfen nicht bedenkenlos möglich.
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Warum Flugzeuge so hoch fliegen und wie hoch sie überhaupt fliegen können: Diese Frage stellt man sich oft, wenn man im Flieger über den Wolken verweilt.
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Im Wald wandern, abends am Lagerfeuer Bohnen aus der Dose essen und dann im Zelt schlafen. Das klingt nach Romantik pur und ist mittlerweile im Schwarzwald sogar …
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten
Der selbstgewählte Sitz kostet ebenso eine Gebühr wie das bevorzugte Einsteigen oder das Aufgabegepäck. Flugtickets sind zur Discountware geworden, bei der jedes Extra …
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.