+
MSC Kreuzfahrten steuern mit den "Grand Voyages" in den kommenden beiden Wintern Rio de Janeiro, Rhodos, Doha und Sir Bani Yas an. Foto: Carsten Rehder

Seereisen nach Rhodos und Kuba - Neues aus der Kreuzfahrt

Kreuzfahrturlauber erwartet bei MSC geänderte Routen in der Wintersaison. Angelegt wird dann etwa in Rio de Janeiro und auf Rhodos. Die MS "Hamburg" nimmt nächstes Jahr eine Karibik-Route rund um Kuba auf. Für die A-Rosa gibt es einen neuen Basistarif.

MSC ändert einige Häfen seiner "Grand Voyages"

MSC Kreuzfahrten hat die Routen von drei seiner "Grand Voyages" in den kommenden beiden Wintern leicht geändert. Die "MSC Musica" steuert im Winter 2016/17 auf ihrem Weg von Venedig nach Brasilien statt Buzios die Metropole Rio de Janeiro an. Die "MSC Fantasia" hält auf ihrem Weg von Genua nach Dubai zusätzlich auf Rhodos. Und im Winter 2017/18 macht die "MSC Splendida" auf der Fahrt von Genua nach Dubai in Doha und auf der Insel Sir Bani Yas Halt. Die Anläufe im griechischen Katakolon und in Salalah im Oman entfallen. Die "Grand Voyages" sind die längsten Seereisen von MSC Kreuzfahrten.

MS "Hamburg" fährt im Winter 2017/18 rund um Kuba

Die MS "Hamburg" wird im Winter 2017/18 auf fünf Kreuzfahrten rund um Kuba unterwegs sein. Die elftägigen Seereisen führen zu großen Städten wie Havanna und Santiago de Cuba, aber auch zu mehreren kleineren Häfen, teilte die Reederei Plantours mit. Buchbar sind die Kuba-Reisen vom Juni 2016 an.

Bremerhaven erwartet deutlich mehr Kreuzfahrttouristen

Bremerhaven erwartet in diesem Jahr rund 95 000 Kreuzfahrtgäste, die in der Seestadt an und von Bord gehen. Das seien 35 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte der Betreiber des Kreuzfahrtterminals mit. Grund dafür seien vor allem größere Schiffe mit mehr Passagieren. Insgesamt werden in dieser Saison etwa 70 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen erwartet. Ein Höhepunkt: Ende Juli liegen mit "Albatros", "Deutschland", "Artania" und "Amadea" vier Schiffe gleichzeitig an der Kaje.

Nur mit Frühstück: Neuer Basistarif bei A-Rosa

A-Rosa bietet ab der Saison 2017 einen neuen Basis-Tarif für seine Flusskreuzfahrten an: Dabei sind nur die Übernachtung und das Frühstück enthalten. Das Angebot soll Gästen, die zum Beispiel häufiger an Land speisen wollen, mehr Flexibilität bieten, erklärte die Reederei. Das Kontingent ist limitiert.

Fahrplan Kreuzfahrtsaison Bremerhaven 2016

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen
Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua hat auch Folgen für deutsche Autoreisende in der Region - sie müssen sich längerfristig auf Einschränkungen in der Region …
Was Italien-Reisende nach Brückeneinsturz wissen müssen
Verstörende Bilder: Betrunkene, halbnackte Frau in Flugzeug gefesselt
Eine Frau hatte scheinbar auf einem Flug so viel getrunken, dass sie von der Crew fixiert werden musste. Die verstörenden Szenen wurden auf Video festgehalten.
Verstörende Bilder: Betrunkene, halbnackte Frau in Flugzeug gefesselt
Yosemite-Tal nach dreiwöchiger Schließung wieder geöffnet
Das Yosemite-Tal zählt zu den beliebtesten Natur-Highlights Kaliforniens. Doch wegen eines Waldbrands mussten Urlauber in den vergangenen Wochen auf einen Besuch …
Yosemite-Tal nach dreiwöchiger Schließung wieder geöffnet
Auf der Kreuzfahrt Landausflüge ohne Reederei machen
Wer auf Kreuzfahrt einen Landausflug machen will, bucht diesen in aller Regel direkt bei der Reederei. Doch die Ausflüge sind oft teuer. Unabhängige Agenturen wollen …
Auf der Kreuzfahrt Landausflüge ohne Reederei machen

Kommentare