Zur Kirschblütenzeit locken die pinken Baumkronen in der Heerstraße in Bonn nicht nur Einheimische und Fotografen, sondern auch Urlauber aus aller Welt.
1 von 6
Zur Kirschblütenzeit locken die pinken Baumkronen in der Heerstraße in Bonn nicht nur Einheimische und Fotografen, sondern auch Urlauber aus aller Welt.
Nach Chefchaouen in Marokko zieht es vor allem Marokko-Besucher, die dem Trubel der großen Städte für ein paar Tage entgehen wollen. Als einige der schönsten, blauen Straßen gelten die Rue Outiwi, die Rue Bin Souaki und die Al Hassan Onsar. 
2 von 6
Nach Chefchaouen in Marokko zieht es vor allem Marokko-Besucher, die dem Trubel der großen Städte für ein paar Tage entgehen wollen. Als einige der schönsten, blauen Straßen gelten die Rue Outiwi, die Rue Bin Souaki und die Al Hassan Onsar. 
Spektakulär ist die Lombard Street in San Francisco und daher auch so beliebt für actionreiche Filmdrehs.
3 von 6
Spektakulär ist die Lombard Street in San Francisco und daher auch so beliebt für actionreiche Filmdrehs.
Am besten bestaunen lässt sich die bunte Vielfalt von La Boca, Caminito in Buenos Aires bei einem Spaziergang entlang des Caminito del Rey, dem 7,7 Kilometer langen Königsweg, der einmal komplett durch das Viertel führt. 
4 von 6
Am besten bestaunen lässt sich die bunte Vielfalt von La Boca, Caminito in Buenos Aires bei einem Spaziergang entlang des Caminito del Rey, dem 7,7 Kilometer langen Königsweg, der einmal komplett durch das Viertel führt. 
Die Champs-Élysées in Paris lockt als teuerste Straße Europas vorwiegend mit edlen Boutiquen und bekannten Designernamen
5 von 6
Die Champs-Élysées in Paris lockt als teuerste Straße Europas vorwiegend mit edlen Boutiquen und bekannten Designernamen.
Die portugiesische Stadt Águeda spannt zum jährlichen Kunst-Festival AgitÁgueda Schirme über den Straßen auf.
6 von 6
Die portugiesische Stadt Águeda spannt zum jährlichen Kunst-Festival AgitÁgueda Schirme über den Straßen auf.

Für Reiseliebhaber und Romantiker

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

  • schließen

Während man meist Straßen nur durchläuft, gibt es einige unter ihnen, die besonders durch ihren Charme auffallen. Sehen Sie in der Fotostrecke die schönsten davon.

Architektur, Blütenpracht, Kunstwerke und frohes Farbenspiel: In diesen Straßen werden Besucher verzaubert.

Das Online-Portal Travelcircus hat die schönsten und beeindruckendsten Straßen der Welt für eine unvergessliche Sightseeingtour zusammengestellt.

Heerstraße, Bonn

Bonn erblüht in einem zarten Rosa - zumindest die Heerstraße in der Bonner Altstadt. Sie verwandelt sich im Frühjahr in einen der meist fotografierten Orte Deutschlands. Wermutstropfen bei all der Schönheit: Leider ist die farbenfrohe Blütenpracht nicht von langer Dauer und nach wenigen Wochen auch die letzte Blüte verblüht.

Chefchaouen, Marokko

Die marokkanischen Kleinstadt Chefchaouen ist nicht nur für ihre Idylle bekannt, sondern auch für ihr wahrlich einzigartiges Stadtbild. Das wird seit dem 18. Jahrhundert von der Farbe Blau bestimmt. Für den besonderen Anstrich verantwortlich waren die Muslime, die sich hier ab 1741 ansiedelten und in dem Glauben, die Farbe schütze vor dem bösen Blick, die Stadt in blau-weiß bemalten.

Lombard Street, San Francisco

San Francisco ist bekannt für seine wunderschönen Ausblicke und hügeligen Straßen. Die bekannteste unter ihnen ist die Lombard Street. In engen Serpentinen geht es die Straße hinunter, die einmal quer durch San Francisco verläuft und teilweise beachtliche Steigungen aufweist. Auf dem steilsten Abschnitt der Strecke beträgt diese ganze 27 Prozent.

La Boca, Caminito, Buenos Aires

Eigentlich ist das gesamte Viertel La Boca im argentinischen Buenos Aires einen Besuch wert. Die farbenfrohen Häuser der Nachbarschaft entstanden im späten 19. Jahrhundert, als die ersten Immigranten aus dem italienischen Genua nach Argentinien kamen.

Die bunten Fassaden waren aber keineswegs Ausdruck ihrer Kreativität: Vielmehr entstand die heutige Touristenattraktion aus Geld- und Materialnot. Die Hafenarbeiter bauten ihre Häuser damals aus dem günstigen Wellblech und nutzten Farbüberreste, um sie anzumalen. War eine Farbe aus, nahmen sie einfach den nächsten Farbeimer, den sie finden konnten – egal welcher Farbe.

Champs-Élysées, Paris

Natürlich darf auch die wohl berühmteste Avenue der Welt nicht fehlen: Die Champs-Élysées erstreckt sich auf knapp zwei Kilometern vom Place de la Concorde bis zum Triumphbogen. Jeder, der das Pariser Lebensgefühl spüren möchte, sollte einmal hier entlang spazieren.

Águeda, Portugal

Die portugiesische Stadt Águeda lockt im ganzen Jahr mit ihrer sehenswerten Altstadt und portugiesischer Kulinarik. Im Sommer begeistert hier eine besondere Attraktion Besucher aus aller Welt: Beim jährlichen Kunst-Festival AgitÁgueda werden ganze Straßen zu bunten Kunstinstallationen. Die wohl schönsten sind die Regenschirme, die dann über den Straßen schweben und als Fotomotiv und Sonnenschutz gleichermaßen dienen. 

Auch interessant: An diesen Orten sieht Deutschland aus wie im fernen Urlaubsparadies.

Von Simona Asam

Fernweh? Das sind die schönsten Strände weltweit

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Preisrabatte oder knappe Flugkapazitäten: Die Reiserücktrittsversicherung ist wichtiger denn je. Wann sie greift und was sie kostet, lesen Sie in unserer Fotostrecke.
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge
Vom Kaukasus schnurstracks Richtung Anden: In Alpengärten können Wanderer die farbenprächtige Pflanzenwelt des Hochgebirges bestaunen - ohne schweißtreibende …
Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge
Warum Urlauber das Abenteuer suchen
Je exotischer, desto besser: Das ist wohl das Motto von Abenteuerreisenden. Statt am Strand in der Sonne zu entspannen, begeben sich manche Urlauber lieber auf …
Warum Urlauber das Abenteuer suchen
150 Jahre Kanada: Eisenbahnhotels als Ikonen eines Landes
Kanada feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Besucher können sich in den historischen Eisenbahnhotels der Canadian Pacific Railway auf die Spuren der Geschichte …
150 Jahre Kanada: Eisenbahnhotels als Ikonen eines Landes

Kommentare