+
Schladming-Dachstein sind Skifahrer nicht mehr auf sich allein gestellt. Der digitale Skilehrer Carv unterstützt das Training. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/Archiv

Analyse während der Fahrt

Skilehrer im Schuh: Digitale Technik hilft beim Training

Carv ist ein digitaler Skilehrer. Er analysiert während der Fahrt die Schwächen und Stärken der Läufer. In einer österreichischen Region können Urlauber diese Technologie kostenlos ausprobieren.

Schladming (dpa/tmn) - Skifahrer können in der österreichischen Urlaubsregion Schladmig-Dachstein kostenlos eine neue Technik ausprobieren: Der digitale Skilehrer Carv ermittelt während der Fahrt Stärken und Schwächen, teilt Schladming-Dachstein Tourismusmarketing mit.

Er liefert laufend genaue Angaben zur Geschwindigkeit, Druckverteilung der Füße, zum Kraftaufwand, der Rotation sowie Ausrichtung der Ski. Die Daten werden über eine millimeterdünne Einlage im Schuh gesammelt und in Echtzeit via Bluetooth auf das Smartphone geschickt und auf In-Ear-Kopfhörer geschickt. Zudem können Skifahrer später über eine App Verbesserungsvorschläge sowie neue Zielvorgaben abrufen, um ihren Fahrstil zu verbessern.

Schladming-Dachstein: Carv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps
Das Reiseunternehmen Thomas Cook musste Insolvenz anmelden. Stiftung Warentest erklärt nun, wie Kunden sich ihr Geld zurückholen können.
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps

Kommentare