Die skurrilsten Gesetze im Ausland
1 von 21
Andere Länder, andere Sitten: In manchen Urlaubsländern gibt es wirklich kuriose Gesetze. Ganz vorn mit dabei sind einige Vorschriften im beliebten Reiseland Italien. Im venezianischen Städtchen Eraclea ist es beispielsweise untersagt, am Strand Löcher in den Sand zu buddeln oder Burgen zu bauen.  
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
2 von 21
ITALIEN: Im kampanischen Eboli wird das Küssen im Auto mit 500 Euro Strafe „honoriert“.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
3 von 21
ITALIEN: Im recht sittenstrengen Palermo auf Sizilien dürfen sich Frauen durchaus nackt am Stand zeigen. Dem „starken Geschlecht“ bleibt dies jedoch verwehrt.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
4 von 21
ITALIEN: Das Füttern von Tauben ist auf dem Markusplatz in der Lagunenstadt Venedig verboten. Es drohen bis zu 450 Euro Strafe.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
5 von 21
ITALIEN: In der Öffentlichkeit sein Pausenbrot zu verzehren, ist in Rom untersagt.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
6 von 21
FRANKREICH: Selbst in Paris, in der Stadt der Liebe, ist das Küssen im Pariser Bahnhof Gare du Nord und im Zug seit dem Jahr 1910 verboten.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
7 von 21
FRANKREICH: Liebe Bauern, liebe Tierliebhaber. Sollten Sie ein Schwein in unserem Nachbarland erwerben, nennen Sie es nicht Napoleon. Dies wird im Land des kleinen Korsen als Beleidigung aufgefasst.
Die skurrilsten Gesetze im Ausland
8 von 21
ENGLAND: Die Insel ist bekannt für ihre „Pub-Kultur“. Doch in Pubs ist es verboten, dass Männer Frauen um Sex bitten. Dies ist ein „nationales Ärgernis“. Strafe: bis zu 180 Euro oder drei Monate Gefängnis.

Die skurrilsten Gesetze im Ausland

Andere Länder, andere Sitten: Küssen im Auto, Löcher im Sand - im Ausland gibt es einige skurrile Verbote, die Sie einfach kennen sollten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Traditionshandwerker an der Ostsee
Segelmacher, Bootsbauer, Strandkorb-Schreiner und Buddelschiff-Konstrukteure: An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns zwischen Boltenhagen und Graal-Müritz gibt es jede …
Traditionshandwerker an der Ostsee
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
20 Jahre lang war "Okpo-Land" in Südkorea ein beliebter Freizeitpark. Seit 1999 ist er geschlossen. In der Fotostrecke sehen Sie die Bilder.
Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis
Diese acht Hotels bieten einen spektakulären Blick
Im Pyjama den Eiffelturm genießen? Das könnte auf der Straße komisch aussehen. Funktioniert aber, wenn man im Urlaub einfach die richtige Unterkunft wählt. Diese acht …
Diese acht Hotels bieten einen spektakulären Blick
Madeira feiert 600 Jahre Entdeckung
Madeira wurde 2017 zum dritten Mal in Folge als bestes Inselreiseziel der Welt gekürt. Was macht Portugals "Blumeninsel" im Atlantik so besonders? Ein Besuch in …
Madeira feiert 600 Jahre Entdeckung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.