+
Nach dem Lokführerstreik der vergangenen Woche fahren die Züge der Deutschen Bahn wieder im Takt. Foto: Oliver Berg

Nach Streik: Personenzüge fahren wieder planmäßig

Berlin (dpa) - Die neue Woche beginnt mit Normalität auf der Schiene. Doch eine Lösung im festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen Bahn und GDL ist nicht in Sicht. Die Gewerkschaft bleibt streikbereit.

Vier Tage nach Beginn des jüngsten Lokführerstreiks bei der Bahn fahren zumindest die Personenzüge wieder planmäßig. Im Fernverkehr werde der volle Fahrplan angeboten, teilte das Unternehmen am Montagmorgen mit. Auch im Regional- und S-Bahnverkehr gebe es keine Probleme mehr.

Anders sieht es beim Gütertransport aus: Die durch den Streik gestauten Züge müssten nach und nach in Bewegung gebracht werden. Die Gewerkschaft GDL hatte ihren Ausstand am Samstagabend beendet - nach 64 Stunden im Personenverkehr und 75 Stunden im Güterverkehr. Bahn und Gewerkschaft wollen nach dem Streik wieder verhandeln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Namenskorrektur bei Flugbuchung kann teuer werden
Ob aus Zeitdruck oder aus Unachtsamkeit: Wer die Datenfelder auf einer Webseite ausfüllt, kann sich schnell auch mal vertippen. Bei Flugbuchungen können solche kleinen …
Namenskorrektur bei Flugbuchung kann teuer werden
Diese Gegenstände helfen beim Überleben im Dschungel
Kaugummipapier, Wattestäbchen, Kondome - was soll ich damit im Dschungel? Erfahren Sie hier, warum diese Utensilien in der Wildnis überlebensnotwendig sind.
Diese Gegenstände helfen beim Überleben im Dschungel
Die schönsten Städtereisen 2017: Finden Sie Ihre Traumstadt
Die schönsten Städte Europas finden Sie in unserem Städtereisen-ABC. Lassen Sie sich inspirieren - und finden Sie Ihr Traumhotel.
Die schönsten Städtereisen 2017: Finden Sie Ihre Traumstadt
Kaffeehaus, Burgtheater und Schmäh: Eine Reise nach Wien
Die österreichische Hauptstadt war einst das Zentrum der einstigen Monarchie – heute ist Wien ein perfektes Ziel für einen Städtetrip. Erfahren Sie mehr darüber!
Kaffeehaus, Burgtheater und Schmäh: Eine Reise nach Wien

Kommentare