+
Durch Ausflugs- und beginnenden Urlaubsverkehr kann es auf zahlreichen Autobahnen zu Stauungen kommen.

Viel Geduld benötigt

Sommerzeit ist Reisezeit: Viel Verkehr und Staus erwartet

Ferienzeit heißt auf Autobahnen leider auch Stauzeit. Da in vielen Bundesländern Sommerferien sind, kann es vor allem am Wochenende hohes Verkehrsaufkommen und Staus geben.

Stuttgart - Am Wochenende von 15. bis 17. Juli müssen sich Autofahrer auf zahlreiche Staus einstellen. Denn in vielen Bundesländern laufen die Ferien bereits, in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland starten sie.

Die typischen Urlaubsrouten könnten dabei an ihre Belastungsgrenze geraten, warnt der ADAC. Der ACE rät, antizyklisch zu fahren - wenn möglich also gerade nicht zu Höhepunkten am Nachmittag. Der ADAC nennt etwa Dienstag und Mittwoch als Alternativtage für den Reisestart. Da auch in einigen Nachbarländern die Ferien bereits laufen oder jetzt starten, sei starker Verkehr in allen Richtungen zu erwarten.

Besonders auf folgenden Strecken sind laut der Autoclubs hohes Verkehrsaufkommen und Staus möglich:

A 1

Lübeck - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln, beide Richtungen

A 2

Berlin - Hannover - Dortmund - Oberhausen, beide Richtungen

A 3

Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen - Arnheim, beide Richtungen

A 4

Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck - Köln - Aachen, beide Richtungen

A 5

Hattenbacher Dreieck - Darmstadt - Karlsruhe - Basel

A 6

Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

A 7

Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover - Hamburg - Flensburg, beide Richtungen

A 8

Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen

A 9

Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen

A 40

Venlo - Duisburg - Essen

A 45

Dortmund - Gießen - Aschaffenburg, beide Richtungen

A 61

Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

A 72

Chemnitz - Hof

A 81

Heilbronn - Stuttgart - Singen

A 93

Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen

A 95 / B 2

München - Garmisch-Partenkirchen

A 96

Lindau - München, beide Richtungen

A 99

Umfahrung München

Die Durchgangsrouten Richtung Süden und Osten sind aufgrund des Urlaubsverkehrs besonders stark gefüllt, zum Beispiel in Teilen die Autobahnen A 9, 10, 11, 12 sowie die Brennerautobahn A 13. Freitag ab 13.00 Uhr und Samstag von 10.00 bis 18.00 dürfte es am vollsten werden. Bei der Rückreise nach Deutschland sollten sich die Autofahrer auf punktuelle Kontrollen an den Grenzen einstellen.

Auch in der Schweiz sorgen vor allem Durchreisende auf den Transitrouten in südliche Richtung für starken Verkehr. Die letzten zwei Kantone starten außerdem in die Sommerferien. Am Freitagnachmittag bis in den Abend hinein und am Samstagmorgen sollten Autofahrer mit Blockabfertigung am Gotthardtunnel rechnen.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf ich als Tourist auf dem Oktoberfest Tracht tragen?
Bei der Kleidung auf der Wiesn scheiden sich die Geister: Dirndl, Lederhose oder auch Jeans sind möglich. Aber was trägt der Münchener und was der Tourist?
Darf ich als Tourist auf dem Oktoberfest Tracht tragen?
Rückreisewelle bringt Staus und Stockungen
Wenn es sich vermeiden lässt, sollten sich Autofahrer in den kommenden Tagen nicht in den Rückreiseverkehr begeben. Weil vielerorts die Sommerferien enden, werden …
Rückreisewelle bringt Staus und Stockungen
Leeren Flugzeuge den Toiletten-Tank während des Fliegens?
Das Gewicht eines Flugzeugs muss immer so gering wie möglich gehalten werden, sonst wird der Sprit knapp. Doch wie weit gehen die Airlines dabei?
Leeren Flugzeuge den Toiletten-Tank während des Fliegens?
Versprühen Flugzeuge wirklich große Mengen Kerosin in der Luft?
Tatsache oder Legende: Lassen Flugzeuge während des Fliegens tatsächlich häufig große Mengen Kerosin über Städten und anderen Gebieten ab?
Versprühen Flugzeuge wirklich große Mengen Kerosin in der Luft?

Kommentare