+
Die Handykosten innerhalb der EU sind dank der neuen EU Verordnung rechtzeitig vor Beginn der Feriensaison zum 1. Juli 2010 gesunken.

Reise: Die wichtigsten Handy-Tipps

Die Handykosten innerhalb der EU sind dank der neuen EU Verordnung rechtzeitig vor Beginn der Feriensaison zum 1. Juli 2010 gesunken. Doch hier ein paar Tipps, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Sparen beim Telefonieren

Ob Italien, Spanien oder Frankreich: Wer innerhalb der Europäischen Union in Urlaub fährt, muss in diesem Sommer erstmals keine horrenden Kostenfallen mehr mit seinem Handy befürchten. Pünktlich zum 1. Juli ist Telefonieren im EU-Ausland billiger geworden. Hier einige Tipps:

Telefonieren innerhalb der EU

Mehr zum Thema:

Handy und Laptop vermiesen Urlaub

Reise: Tipps zum Thema Geld im Urlaub

In den 27 Mitgliedsstaaten der EU sind die Gebührengrenzen einheitlich gesunken. Mit dem Handy nach Deutschland anrufen kostet seit 1. Juli pro Minute nur noch maximal 46 Cent inklusive Mehrwertsteuer (bisher: 51 Cent). Für ankommende Handy- Telefonate müssen im EU-Raum nur noch knapp 18 Cent pro Minute (statt bislang 22 Cent) bezahlt werden. Wer EU-weit Kurznachrichten verschickt, muss pro SMS maximal 13 Cent berappen.

Mailbox-Kosten

Im EU-Bereich landet der Anruf jetzt gratis auf der Mailbox. Doch Achtung: Das Abhören der Nachricht kostet weiterhin maximal 46 Cent pro Minute (wie beim abgehenden Gespräch).

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

Tarife in Nicht-EU-Ländern

Hier lauern immense Kostenfallen. Kurz mal ins Internet gehen oder seine Mails checken, kann in manchen Ländern mit bis zu 20 Euro pro übertragenem Megabyte zu Buche schlagen. In der Regel fallen 6 bis 7 Euro an.

Handy verloren - was tun?

Beim Verlust eines Handys sollte sofort die Service-Hotline des Betreibers informiert werden. Der Betreiber sperrt dann die SIM-Karte und der Kunde ist damit vor Missbrauch und dadurch verursachte Kosten geschützt.

U.F.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Tourismusphobie" auf Mallorca: Urlauber bleiben gelassen
Der Unmut über den Massentourismus auf Mallorca wächst. Es gibt immer mehr Protestaktionen. Aber die meisten Gäste bleiben entspannt - und so mancher zeigt sogar …
"Tourismusphobie" auf Mallorca: Urlauber bleiben gelassen
Welche Folgen hat die Air-Berlin-Pleite für Pauschalreisen?
Die Insolvenz von Air Berlin dürfte sich auch auf Pauschalreisen auswirken. Wenn Flüge wegfallen, kann das den Urlaub vermiesen. Verbraucher haben aber Rechte.
Welche Folgen hat die Air-Berlin-Pleite für Pauschalreisen?
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Die häufigste Ursache für Turbulenzen an Bord eines Flugzeugs sind Luftlöcher. Doch wie gefährlich sind sie wirklich? Und wie sollten Passagiere damit umgehen?
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer
Leichte Entspannung, aber keine Entwarnung in Sachen Staus gibt es auf den deutschen Autobahnen. Die Automibilclubs zeigen, wo der Verkehr am Wochenende besonders dicht …
Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer

Kommentare