Eine Frau zeigt im Vorbeigehen auf eine aus Metall erstellte Fahrrad-Sonnenuhr.
+
Hinterland-Tourismus mit Sonnenuhren bei Gandía: Antoni Mirós Fahrrad-Uhr.

Ausflug bei Gandía

Dorf der Sonnenuhren: Originelle Tourismus-Idee im spanischen Hinterland

Das kleine spanische Dorf Otos im Hinterland von Gandía versucht, mit von Künstlern kreierten Sonnenuhren den Tourismus anzukurbeln.

An Spaniens* Mittelmeerküste kommen die Touristen fast wie von alleine. Doch was zieht sie ins Hinterland? Neben der wunderschönen Landschaft aus Bergen und Tälern, die diese nur wenige Kilometer vom Meer entfernt zu bieten hat, lässt sich manch ein Dorf etwas einfallen, um Besucher anzulocken. Besonders kreativ ist die Idee, die das kleine Otos hatte*, wie costanachrichten.com* berichtet. In dem Ort im Hinterland der Region Valencia* sind es Sonnenuhren aller Art, die Fassaden und Anlagen schmücken - und sich im Laufe der Jahre zu einer Touristenattraktion entwickelt haben.

Erkunden kann man die Installationen auf eigene Faust oder mit einer Führung, die in Zeiten von Corona* natürlich nur mit entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsvorgaben durchgeführt wird. Eine Reise durch die Zeit und ihre künstlerischen Messgeräte. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare