Mit ein wenig Übung bleiben die Klamotten auf dem Board trocken.
+
Mit ein wenig Übung bleiben die Klamotten auf dem Board trocken.

Ab aufs Wasser

Stand Up Paddling am Tegernsee

Wer es einmal ausprobiert hat, kann den Hype um das Stand Up Paddling nachvollziehen: Der Tegernsee bietet optimale Voraussetzungen, wie etwa einen atemberaubenden Bergblick.

Alleine oder gemeinsam über das Wasser gleiten, die Bergkulisse auf sich wirken lassen, die Sonne auf der Haut spüren - und zugleich noch etwas für die Tiefenmuskulatur tun: Das alles kann Stand Up Paddling, kurz SUP genannt. Nötig sind nur Board und Paddel - die Sie bequem an einem von mehreren Verleihstationen rund um den Tegernsee ausleihen können. Wer es sportlich mag, paddelt eine Runde um den Tegernsee. Sie möchten es lieber gemütlich angehen lassen? Kein Problem: Packen Sie in einen wasserdichten Seesack etwas Proviant, suchen Sie das Ufer nach einem ruhigen Plätzchen ab und legen Sie sich dort gemütlich unter einen Schatten spendenden Baum.

Ungestört inmitten des Tegernsees: Genießen Sie Ihren Seemoment auf dem SUP

Stand Up Paddling ist Neuland für Sie? Die meisten haben es sofort nach der ersten kleinen Runde raus: Gleichgewicht halten und schon kann es losgehen. Sie können es am Anfang auch erst einmal auf den Knien versuchen - so lässt sich das Gleichgewicht noch einfacher halten als im Stehen. Viele Verleihstationen bieten zudem Kurse an. Überzeugen Sie sich selbst und genießen Sie ab sofort den Blick auf die bayerischen Voralpen ungestört vom Tegernsee aus.

Mehr über Stand Up Paddling auf dem Tegernsee erfahren Sie hier

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.