Laster-Brand Elbtunnel
1 von 4
Kurz vor Beginn des Berufsverkehrs war der Lastwagen im Hamburger Elbtunnel in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten.
Laster-Brand Elbtunnel
2 von 4
Kurz vor Beginn des Berufsverkehrs war der Lastwagen im Hamburger Elbtunnel in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten.
Laster-Brand Elbtunnel
3 von 4
Kurz vor Beginn des Berufsverkehrs war der Lastwagen im Hamburger Elbtunnel in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten.
Laster-Brand Elbtunnel
4 von 4
Kurz vor Beginn des Berufsverkehrs war der Lastwagen im Hamburger Elbtunnel in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten.

Fahrer kann sich noch retten

Mega-Stau: Laster im Elbtunnel in Flammen

Hamburg - Die Fahrerkabine ging plötzlich in Flammen auf: Fast 50 Kilometer Stau hat ein brennender Sattelschlepper im Hamburger Elbtunnel verursacht.

In der Röhre Richtung Norden war die Fahrerkabine des Lkw in Flammen aufgegangen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Daraufhin wurde der Elbtunnel am Mittwochmorgen - mitten im Berufsverkehr - in beiden Richtungen gesperrt.

Die Menschen, die bei Ausbruch des Feuers im Elbtunnel waren, brachten sich selbst und ihre Autos rechtzeitig in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Einige Lastwagen, die zu groß zum Wenden waren, blieben aber vorerst im Tunnel.

Als der brennende Sattelzug gelöscht war, wurden zwei der vier Röhren wieder für den Verkehr freigegeben. Trotzdem staute es sich am Mittwochmorgen auf den Autobahnen rund um den Elbtunnel auf insgesamt fast 50 Kilometern, wie ein Polizeisprecher sagte. Warum der Sattelzug im Tunnel in Brand geriet, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen
Es ist beängstigend leicht, ins Gefängnis zu kommen. Jedenfalls dann, wenn man bereit ist, dafür zu zahlen - das frühere Amtsgefängnis Fürstenau lockt Hotelgäste mit …
Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen
Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest
Die Krim ist nach der Einverleibung durch Russland zu einem exotischen Reiseziel geworden. Dabei gibt es hier viel zu sehen. Jalta zum Beispiel bietet Paläste aus …
Paläste aus Zarenzeiten und ein Schwalbennest
Wo die wilden Gänse rasten
Es ist ein Naturschauspiel am Niederrhein: Bis zu 100.000 arktische Wildgänse überwintern zwischen Kleve und Duisburg. Ausflügler können die Gäste aus dem hohen Norden …
Wo die wilden Gänse rasten
Wie sinnvoll sind City-Pässe?
Ein Ticket für eine ganze Metropole: Mit City-Pässen sollen Städtereisende beim Sightseeing bares Geld sparen. Doch wer nicht aufpasst, zahlt am Ende sogar drauf.
Wie sinnvoll sind City-Pässe?