Polizei über Malina-Gutachten: „Es gibt unterschiedliche Ergebnisse“

Polizei über Malina-Gutachten: „Es gibt unterschiedliche Ergebnisse“
+
Wer aus den Ferien zurückkehrt, sollte sich gut überlegen, an welchem Tag er die Heimreise antritt. Für die Autoclubs wird es am Samstag besonders voll auf den Autobahnen.

Vor den Herbstferien

Stauprognose: Reiseverkehr bringt Staugefahr

Es wird voll auf den Autobahnen. Nicht nur in Deutschland gehen vielerorts die Ferien zu Ende, auch bei den Franzosen. So kann es auf einigen Strecken zu Staus kommen.

Wer am Wochenende (30. Oktober bis 1. November) auf den Autobahnen fährt, sollte Geduld mitbringen. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet mit dichtem Reiseverkehr.

Blechlawinen am Wochenende

Nicht nur in zehn Bundesländern enden die Herbstferien. Auch Franzosen, Holländer und Schweizer werden auf dem Rückweg aus dem Urlaub sein. Zudem starten in Bayern und Baden-Württemberg die Herbstferien. Vor allem am Samstag rechnet der ACE deshalb mit dichtem Verkehr.

Laut ADAC ist auf den Routen von und zur Küste, den Alpen und Mittelgebirgen mit mehr Verkehr zu rechnen. Etwas Entspannung bringt die Tatsache, dass die Baustellen-Saison zu Ende geht. Viele dieser Staufallen sind bereits weg, berichtet der ADAC. Mit Staus ist vor allem auf folgenden Autobahnen zu rechnen:

A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln, beide Richtungen
A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin, beide Richtungen
A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau, beide Richtungen
A 4 Aachen - Köln - Olpe, Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden, beide Richtungen
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen
A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte, beide Richtungen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
A 24 Hamburg - Berlin
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen, beide Richtungen
A 67 Frankfurt - Mannheim, beide Richtungen
A 72 Hof - Chemnitz
A 81 Singen - Stuttgart - Heilbronn, beide Richtungen
A 93 Kufstein - Inntaldreieck, beide Richtungen
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Auf Strecken durch die Alpentäler und über die Alpenpässe kann es laut ACE durch den starken Reiseverkehr länger dauern. Auch auf den Transitrouten im Alpenraum sollten Autofahrer mehr Zeit einplanen, empfiehlt der ADAC. In Österreich gilt das für die A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-), A 13 (Brennerautobahn) und den Fernpass (B 179), in der Schweiz für die A 2 (Basel - Chiasso) und die A 1 (St. Gallen - Bern). In Italien drohen auf dem Brenner (A 22 / SS 12) und zwischen Meran und dem Reschenpass Staus. Verzögerungen drohen weiter durch Grenzkontrollen, etwa an der österreichisch-deutschen Grenze.

 

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Südafrika als Reiseland boomt ungebrochen. Vergangenes Jahr gab es einen neuen Besucherrekord aus Deutschland - befeuert durch den günstigen Rand. Doch die Währung ist …
Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair
Zagreb gilt als Geheimtipp für Städtereisende. Kein Wunder: In der kroatischen Hauptstadt herrscht eine Atmosphäre, die man andernorts vergeblich sucht.
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair
Welcher ist eigentlich der sicherste Sitzplatz im Flugzeug?
Gibt es ihn, den Sitzplatz im Flugzeug, der die meiste Sicherheit verspricht? Und mit welchen Gefahren müssen Flugzeugpassagiere eigentlich wirklich rechnen?
Welcher ist eigentlich der sicherste Sitzplatz im Flugzeug?
Glitzer und Regenbogen: Ultimatives Café für Einhorn-Fans
Der Einhorn-Trend geht weiter und erwacht in Bangkok zum Leben: Dort gibt es jetzt ein Einhorn-Café - in Regenbogenfarben und mit glitzernden, bunten Speisen.
Glitzer und Regenbogen: Ultimatives Café für Einhorn-Fans

Kommentare