+
Sternekoch Tim Raue eröffnet jetzt ein Restaurant auf der "Mein Schiff 5". Foto: Jörg Carstensen

Sternekoch Raue übernimmt Restaurant auf der "Mein Schiff 5"

Der Berliner Sternekoch Tim Raue will in See stechen. Sein neues Restaurant befindet sich auf einem Kreuzfahrtschiff und heißt "Hanami by Tim Raue".

Berlin (dpa/tmn) - Der Berliner Sternekoch Tim Raue übernimmt auf dem neuen Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 5" von Tui Cruises ein Restaurant. Das "Hanami by Tim Raue" wird am Heck im sogenannten Diamanten zu finden sein.

An diesem Platz befindet sich auf den bisherigen Schiffen der Baureihe die "Café-Lounge". Das teilte die Reederei auf der Reisemesse ITB mit. Raue werde gelegentlich auch selbst an Bord in der Küche arbeiten.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Restaurants an Bord müssen Passagiere für das Essen im Raue-Restaurant einen Aufpreis zahlen. Als weitere gastronomische Neuheiten wird es auf der "Mein Schiff 5" das österreichische "Schmankerl"-Restaurant sowie die italienische "Osteria" geben. Der Neubau von Tui Cruises wird Mitte Juli getauft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die F.re.e 2018 als Reise- und Freizeitmesse zum Mitmachen
Am Tag, als wir uns zum Interview treffen, hat Thomas Dreßen gerade das Hahnenkammrennen in Kitzbühel gewonnen und Messechef Reinhard Pfeiffer ist noch ganz beseelt von …
Die F.re.e 2018 als Reise- und Freizeitmesse zum Mitmachen
Dauerbrenner: So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
"Dein Körper ist wie ein Tempel" besagt eine Weisheit. In diesem Fall trifft aber wohl eher etwas anderes zu: Sein Körper gleicht einer Insel.
Dauerbrenner: So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
Weiterhin sehr gute Schneeverhältnisse
Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Das sind gute Nachrichten für die Ski-Enthusiasten. In den Skigebieten gibt es durchweg gute Bedingungen für Langläufer …
Weiterhin sehr gute Schneeverhältnisse
"Ekelhaft": So skandalös reiste ein Paar durch Neuseeland
Ein Paar wollte auf Reisen Geld sparen - und machte sich damit richtig unbeliebt. Denn dazu wählte es skandalöse Methoden.
"Ekelhaft": So skandalös reiste ein Paar durch Neuseeland

Kommentare