Einen Strandplatz zu reservieren, kann bis zu 200 Euro kosten.

Unerlaubte Reservierungen

Strafen für Handtuch-Ausleger in Italien

Die Unsitte ist genauso weit verbreitet wie unbeliebt: Wer im Urlaub in Italien am Strand in Zukunft über Nacht oder morgens sein Handtuch ablegt, um sich den besten Platz an der Sonne oder auch im Schatten zu sichern, dem drohen nun saftige Strafen.

Rom – Das gilt auf jeden Fall für die toskanische Küste und Sardinien. Dort müssen Handtuch-Ausleger mit bis zu 200 Euro Strafe rechnen. Allerdings müssen die Behörden die Handtuch-Reservierer dafür auch erwischen.

Wie die Zeitung „La Republicca“ meldete, hat die italienische Küstenwache in der toskanischen Region Livorno bereits dafür gesorgt, dass mehrere Dutzend Handtücher, Sonnenschirme und Stühle weggeräumt wurden. In der Stadt Cecina gilt es außerdem als Straftat, wenn jemand vor 8.30 Uhr unbeaufsichtigte Strandutensilien auslegt. Nebenbei sollen auch Schwindler erwischt werden, die Sonnenschirme und Liegen vermieten, ohne sie keine offiziellen Verleiher sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Eingepfercht mit dutzenden anderen Menschen in hunderten Metern Höhe: Fliegen ist nichts für jeden. Viele tun es trotzdem - und rasten an Bord der Maschine aus.
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Von den Kitzbüheler Alpen bis hin zu den Schweizer Alpen: Der Herbst lässt Wanderherzen höherschlagen. Die schönsten Destinationen für Sie im Überblick.
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Große Auswahl, bunte Speisen: Im Urlaub angekommen lockt das vielfältige Hotel-Buffet. Doch von manchen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen.
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
Zelten ist längst nicht mehr nur Isomatte, Schlafsack und klamme Klamotten bei Regen. Immer mehr Zeltplätze setzten auf Komfort und Luxus. "Glamping" heißt der Trend.
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort

Kommentare