Unfassbar

Strandbesucher trampeln für Selfies auf totem Blauwal herum

  • schließen

Ein toter, an Land gespülter Blauwal wurde von Menschen genutzt, um Schriftzüge in den leblosen Körper zu ritzen. Danach trampelten sie für Selfies auf ihm herum.

Nachdem ein Blauwal an einem Strand in Chile angespült worden war, nutzten Touristen den Kadaver zu ganz eigenen Zwecken:

Toter Blauwal zertrampelt und mit Schriftzügen versehen

Das 20 Meter lange Tier hatte am Strand unter Strandbesuchern Aufsehen erregt, nachdem er an der Küste von Punta Arenas in Chile an Land gespült worden war. Sie fotografierte den Tierkadaver.

Doch damit nicht genug: Einige der Strandbesucher ritzten ihre Namen in die Haut des toten Tieres, trampelten auf dem Blauwal herum und machten Selfies. Die Fotos von Menschen, die auf dem Körper des toten Säugetiers herumklettern, muten mehr als skurril an.

Aber das Herumklettern allein war einigen Schaulustigen nicht genug. Laut dem Portal Dailymail hat jemand "Laura, ti amo", also zu Deutsch "Laura, ich liebe dich" in die Haut geritzt. Auf dem Rumpf sind Fußspuren zu sehen.

Wütende Social-Media-Nutzer ließen sich bei Twitter über die "Vandalen" aus. So schreibt etwa Userin Carmen Julia Gonzalez Escanilla: "Heutzutage sind Respekt und Empathie für alles verlorengegangen." User Xieman Hernandez fügte hinzu: "So dumm, jeden Tag werden wir schlimmer. Wie würden diese Leute es finden, wenn man auf ihren toten Körpern schreiben würde? Sie respektieren nichts!"

Der Wal wurde mittlerweile von den chilenischen Behörden abtransportiert, um die Todesursache festzustellen. Erste Berichte deuten daraufhin, dass er an einer Krankheit oder nach einer Kollision mit einem Schiff gestorben sein könnte.

Auch interessant: Dieser Strand ist außergewöhnlich - aus bestimmtem Grund.

sca

Müssen Sie gesehen haben: Diese beliebten Inseln im Mittelmeer

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdutzte Blicke am Flughafen: Frau zieht bei Gepäckausgabe komplett blank
Diesen Anblick hat man auch nicht alle Tage: Am Flughafen in Miami schlenderte eine Frau ganz unbekümmert zur Kofferausgabe - und zwar so wie Gott sie schuf.
Verdutzte Blicke am Flughafen: Frau zieht bei Gepäckausgabe komplett blank
Gepäck an Flughafen-Zoll gefilzt - was ans Licht kommt, ist zum Davonlaufen
Ein Mann geht an einem Flughafen von Sri Lanka durch den Zoll und wird kontrolliert. Dabei finden Beamte etwas im Gepäck, womit sie wohl nicht gerechnet haben.
Gepäck an Flughafen-Zoll gefilzt - was ans Licht kommt, ist zum Davonlaufen
Vermeintlich normales Foto verwirrt das Web - Was sehen Sie?
Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt viele bei Facebook durchdrehen. 
Vermeintlich normales Foto verwirrt das Web - Was sehen Sie?
Mallorca und Ibiza gehen gegen "Sauf-Tourismus" vor
Dass viele Mallorca-Urlauber gern feiern und trinken, ist bekannt. Auch Hoteliers haben sich schon längst darauf eingestellt, indem sie ihren Gästen Alkohol inklusive …
Mallorca und Ibiza gehen gegen "Sauf-Tourismus" vor

Kommentare