+
Kostenlos abheben mit Alitalia: Ein Software-Fehler macht es jetzt möglch.

Missglückte Werbeaktion

Tausende Gratistickets durch Softwarefehler

Rom - Peinliche Panne bei einer weltweiten Werbeaktion für Alitalia im Internet: Rabatte sollten sich Facebook-Nutzer sichern können, doch tatsächlich war es möglich, Tickets kostenlos zu buchen.

Einem Bericht der Zeitung „La Repubblica“ zufolge, gab es offenbar einen Software-Fehler in der japanischen Version des Internetportals. Dadurch hätten tausende Facebook-Benutzer statt des versprochenen Rabatts die Tickets ganz umsonst buchen können.

Alitalia hatte dem Bericht zufolge die Aktion Ende der vergangenen Woche mit der Verlockung eröffnet, 25 Prozent Rabatt auf alle internationalen Flüge - etwa von Bologna über Abu Dhabi nach London-Heathrow - zu gewähren. Wer buchte, musste seine E-Mail-Adresse angeben. Alitalia wollte so in den Sozialen Netzwerken präsenter sein und mehr Tickets verkaufen. Im Internet habe es sich dann aber rasch herumgesprochen, dass man doch auch ganz umsonst buchen konnte, schrieb „La Repubblica“ in ihrer Online-Ausgabe am Montag.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Nach Darstellung des deutschen Portals Urlaubspiraten wollte Alitalia in Japan einen Gutschein über 25 000 Yen (rund 240 Euro) anbieten, machte ihn aber zunächst weltweit verfügbar, wodurch viele Flüge praktisch kostenlos wurden.

Die Airline äußerte sich nicht zu der Software-Panne, auch die Zahl der „verschenkten“ Tickets ist nicht bekannt. Noch während der Buchungen habe Alitalia jedoch das „Eigentor“ offenbar erkannt, den Fehler behoben und alle bestellten Gratistickets annulliert, hieß es weiter. Das wiederum habe einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, etliche Facebook-Nutzer beschwerten sich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
"Dein Körper ist wie ein Tempel" besagt eine Weisheit. In diesem Fall trifft aber wohl eher etwas anderes zu: Sein Körper gleicht einer Insel.
So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Kriminelle verüben Brandanschläge, die den Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover längere Zeit stören. Auch auf anderen Strecken gibt es derzeit Probleme.
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist
Ein faszinierendes Naturschauspiel, das Sie jedoch nicht unterschätzen sollten: Wenn das Meer aussieht wie ein Schachbrett ist Vorsicht geboten.
Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist
Türkei-Touristen unbeeindruckt von Appell zur Vorsicht
Vor einem Monat verschärfte die Bundesregierung ihren Kurs gegenüber der Türkei. Privatreisende rief Außenminister Gabriel zu erhöhter Vorsicht auf.
Türkei-Touristen unbeeindruckt von Appell zur Vorsicht

Kommentare