+
Taxifahrer chauffieren Touristen umsonst

Taxifahrer chauffieren Touristen umsonst

Athen - Streikende griechische Taxifahrer haben Touristen am Dienstag unentgeltlich zu archäologischen Sehenswürdigkeiten chauffiert.

Damit wollten sie Kritik entkräften, ihr wochenlanger Streik mitten in der Hochsaison schade dem Tourismus, berichteten Medien. In den Genuss der “Sonderfahrten“ kamen etwa Kreuzfahrtpassagiere in der Hafenstadt Patras, auf Kreta besetzten Taxifahrer den Eingang zum Palast von Knossos und ließen Schaulustige ohne Eintrittsgeld passieren.

Die Taxieigner protestieren mit ihren Streiks gegen mehr Wettbewerb in der Branche. Bislang gab es nur etwa 14 000 Taxilizenzen in Athen, insgesamt rund 30.000 für ganz Griechenland. Mit der von der EU geforderten Öffnung kann sich jeder eine Taxilizenz für etwa 3.000 Euro kaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Sie sind das lange Warten am Gepäckband an Flughäfen leid? Dann können Sie jetzt aufatmen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihren Koffer immer zuerst.
Genialer Trick: So bekommen Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer zuerst
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Es gibt viele Theorien, warum und wann Menschen weinen. Aus Trauer, vor Freude, vor Schmerz - doch warum weinen viele Menschen im Flugzeug schneller als sonst?
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen
Wer eine Kreuzfahrt bucht, der rechnet mit einigen Tagen Entspannung und vollem Programm an Bord. Warum es auf manchen Fahrten zu Einschränkungen kommt.
Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen
Kinder dürfen auf Rügen abends nicht mehr in "Omas Küche"
Tausende Familien machen jedes Jahr an der Ostseeküste Urlaub. Ein Wirt auf Rügen heißt sie nicht mehr willkommen: Am Abend dürfen keine Kinder mehr in sein Restaurant. …
Kinder dürfen auf Rügen abends nicht mehr in "Omas Küche"

Kommentare