Telefonieren im EU-Ausland wird billiger

Bonn - Nach dem die EU-Kommission einen Beschluss vorgelegt ha, wird nun, rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien, telefonieren mit dem Handy um EU-Ausland billiger. Das gilt auch für SMS-Schreiber.

Rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien wird Mobiltelefonieren im EU-Ausland billiger. Die Bundesnetzagentur wies am Freitag darauf hin, dass die Preise im “Euro“-Tarif“ für abgehende Gespräche zum 1. Juli auf höchstens 35 Cent pro Minute und für ankommende Anrufe auf höchstens 11 Cent pro Minute (plus Mehrwertsteuer) gefallen seien.

Kunden zahlen damit ab sofort vier Cent weniger pro Minute. Inklusive Mehrwertsteuer sind dies rund 41 Cent pro Minute für ein abgehendes und 13 Cent für ein ankommendes Gespräch. SMS kosten ebenfalls rund 13 Cent. Der “Euro-Tarif“ muss laut EU-Verordnung von allen Mobilfunkanbietern angeboten werden. Gleichzeitig erhöhte die EU den Spielraum für Preissenkungen im sogenannten Daten-Roaming.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class
Die Beine lassen sich ausstrecken, das Schlafen wird angenehmer: Die Business Class ist komfortabel. Hat man als Pauschalurlauber allerdings Economy gebucht, muss man …
Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class
Kreuzfahrt: Nutzung des Fitnessstudio auf eigene Gefahr
Bei starkem Seegang kann es auf Kreuzfahrtschiffen schon mal kräftig schaukeln. Damit müssen Reisende rechnen, wenn sie das Fitnessstudio an Bord nutzen. Schadensersatz …
Kreuzfahrt: Nutzung des Fitnessstudio auf eigene Gefahr
Wenn Passagiere bei Kreuzfahrten verschwinden
Eine Frau geht über Bord und überlebt zehn Stunden in der Adria. Ähnliche Fälle enden oft tödlich: Jedes Jahr verschwinden mehr als 20 Menschen auf Kreuzfahrtschiffen. …
Wenn Passagiere bei Kreuzfahrten verschwinden
Was ein Reiseautor über Stuttgart zu verraten hat
Reisen, reisen, reisen und hin und wieder schreiben. So schön ist das Leben, wenn man seine Brötchen als Autor von Reiseführern verdient - oder? Jens Bey verrät, wie …
Was ein Reiseautor über Stuttgart zu verraten hat

Kommentare