Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Billig-Airlines wie "Ryanair" sind auf vielen Strecken am günstigsten. Doch einer Stichprobe zufolge werden sie manchmal auch von anderen Fluggesellschaften unterboten.

Preisvergleich lohnt sich

Test: Billigflieger nicht immer am günstigsten

Wer günstig in den Urlaub fliegen möchte, bucht oft bei einer Billig-Airline. Doch bei bestimmten Strecken lohnt es sich, auch die Angebote anderer Fluggesellschaften zu prüfen. Eine Stichprobe hat ergeben, dass diese in manchen Fällen preiswerter sind.

Duisburg - Auch wenn Ryanair, Eurowings und Vueling als Billigflieger bezeichnet werden, bieten sie nicht immer und auf allen Strecken die günstigsten Flüge. Das zeigt ein Stichproben-Test der Zeitschrift "Clever reisen" (Ausgabe 3/2016).

Auf den beliebten Urlauberstrecken Köln-Antalya und Berlin-Mallorca etwa war der Ferienflieger Condor demnach günstiger als die Low-Cost-Flieger. Auch Städtereiseziele sind teils günstiger mit einem Linienflieger zu erreichen. Auf der Route Düsseldorf-Barcelona zum Beispiel lag Air Berlin knapp vor dem spanischen Billigflieger Vueling.

Die Zeitschrift weist aber daraufhin, dass die Billig-Airlines auf vielen Strecken durchaus am preiswertesten sind. Im Test ergaben sich Ersparnisse bis zu 40 Prozent im Vergleich zu Linienfliegern. Der Urlauber muss also letztlich immer die Preise vergleichen. Dabei ist wichtig: Das Serviceangebot der etablierten Fluggesellschaften gleicht sich zunehmend dem der Billigflieger an - zumindest in der günstigsten Tarifklasse: Dort müssen Gäste teils für aufzugebendes Gepäck oder eine Sitzplatzreservierung extra zahlen.

Ein weiterer Tipp: Kombi-Jetting. Dabei fliegt der Passagier auf Hin- und Rückflug mit unterschiedlichen Fluggesellschaften. So lässt sich auf manchen Strecken deutlich sparen, zeigte der Test. Die Angebote lassen sich auf Flugportalen oder den Webseiten der Airlines finden.

Das sind die besten Flughäfen der Welt

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer …
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter …
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl will den insolventen Reiseveranstalter JT Touristik übernehmen. Um die gebuchten Reisen müssen JT-Kunden offenbar nicht bangen. Sie sollen wie geplant ausgeführt …
Lidl übernimmt JT Touristik

Kommentare