Eine Frau liegt auf einem Handtuch unter einem roten Sonnenschirm an einem Strand in Thailand.
+
In Thailand werden die Corona-Maßnahmen für ausländische Touristen nur sehr zaghaft gelockert.

Reisen 2021

Begehrte Reisedestination lockert Corona-Maßnahmen – plant aber kaum Vorteile für Geimpfte

  • Franziska Kaindl
    vonFranziska Kaindl
    schließen

Immer mehr Urlaubsdestinationen planen Einreise-Erleichterungen für Touristen, die bereits gegen das Coronavirus geimpft sind – nicht so in Thailand.

Generell ist ein Urlaub in Thailand für deutsche Staatsangehörige möglich – allerdings sind die Corona-Maßnahmen für die Einreise so streng und kompliziert, dass kaum jemand das Abenteuer wagt. So müssen Urlauber eine Sondergenehmigung beantragen und bei der Ankunft auf eigene Kosten in einer staatlich zugelassenen Isolationseinrichtung eine 14-tägige-Quarantäne absolvieren. Schon vor der Einreise müssen sich Betroffene bei der Tracking-App „Thailand Plus“ registrieren, über die die Bewegungen der ausländischen Touristen nachverfolgt werden. Zudem sind während der Quarantäne mehrere Corona-Tests fällig.

Gelockerte Einreise-Regeln für ausländische Touristen in Thailand – aber immer noch mit Quarantäne

Nun sollen zum 1. April ein paar Lockerungen an den Corona-Maßnahmen für Touristen vorgenommen werden. Ob diese nun für einen Besucheransturm sorgen, bleibt allerdings fraglich. Wie das Schweizer Portal travelnews.ch berichtet, gilt für Personen mit einer zertifizierten Covid-19-Impfung demnach nur noch eine „verkürzte“ Quarantäne – heißt acht Nächte und neun Tage in einem zertifizierten Hotel. Zwischen Tag 3 und 5 muss ein PCR-Test vor Ort vorgenommen werden. Einreisende ohne Impfung müssen etwas länger in Quarantäne, aber kürzer als zuvor: Hier stehen 11 Nächte und 12 Tage in einem zertifizierten Hotel an. Außerdem sind sowohl zwischen Tag 3 und 5 als auch zwischen an Tag 9 oder 10 ein PCR-Test fällig. Wer aus einem Land mit Virusmutationen einreist, muss weiterhin für 14 Tage in Quarantäne. Wie travelnews.ch informiert, stehen über 200 Hotels als quarantänezertifizierte Unterkünfte zur Verfügung, auch in beliebten Touristenregionen wie Phuket. Es dürfen seit Neustem alle Hoteleinrichtungen besucht werden, bis auf die Restaurants. Auch das „Fit to fly“-Gesundheitszertifikat soll demnach zum 1. April nicht mehr nötig sein.

Auch interessant: Kroatien-Urlaub an Pfingsten? Touristen sollen mit speziellem Programm gelockt werden.

Reisen in der Corona-Pandemie: Wann ist normaler Thailand-Urlaub wieder möglich?

Auffallend ist, dass selbst geimpften Touristen nur kleine Vorteile gewährt werden – andere Urlaubsdestinationen wie die Seychellen zum Beispiel lassen die Quarantäne für Personen mit vollständigem Corona-Impfschutz vollkommen entfallen. Allerdings plant das thailändische CCSA (Centre for Covid-19 Situation Administration) durchaus, die Quarantäne für Corona-Geimpfte irgendwann komplett zu streichen – voraussichtlich aber erst ab dem 1. Oktober. Als Bedingung gilt aber, dass bis dahin mindestens 70 Prozent der in medizinischen Einrichtungen Beschäftigten vor Ort geimpft sein müssen. Auch die Einheimischen in den Ferienregionen sollen geimpft sein. Wenn alles nach Plan läuft – wobei einige Ideen noch debattiert werden –, ist ein relativ normaler Urlaub ab dem vierten Quartal 2021 wieder möglich. (fk)

Lesen Sie auch: Corona-Risikogebiete: Für diese 38 Länder gilt keine Reisewarnung.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare