1 von 13
Buffetdrängler oder Besserwisser - jeder kennt wohl Typen mit besonderen Macken, die im Urlaub echt anstrengend sein können. Hier die Top-10-Nerv-Liste: Platz 1 belegt "Der Meckertyp". Ewiges Nörgeln vermiest, laut einer Umfrage von lasteminute.de, den meisten Deutschen die schönste Zeit im Jahr.
2 von 13
Platz 2: Lärm und Unordnung: Chaoten nerven 33 Prozent.
3 von 13
Platz 3: Besserwisser, die immer alles ganz genau wissen (24 Prozent).
4 von 13
Platz 4: Buffetdrängler (21 Prozent).
5 von 13
Platz 5: Buffetpiraten, die sich den Teller mit Essen nur so vollschaufeln.
6 von 13
Platz 6: Liegenbeleger (21 Prozent). Gerade deutsche Urlauber haben das Hobby frühmorgens mit Badehandtüchern Liegestühle zu besetzen.
7 von 13
Platz 7: Mit 17 Prozent folgen die "Mein-Haus-mein-Auto"-Angeber.
8 von 13
Platz 10: Dauerflirter. 25 Prozent der 18-29-Jährigen sind von exzessiver Anmache genervt.

Top 10: Die schlimmsten Urlaubstypen

Miesmacher, Chaoten, Besserwisser, Buffetdrängler: Das sind die Top 10 der nervigsten Urlaubstypen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder
Im Schatten des Chiemsees gibt es ein landschaftliches Kleinod: die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte. Sie ist das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. Der Landstrich mit …
Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder
Sieben europäische Städtereisen für Individualisten
Mit dem Frühjahr beginnt die Saison für Städtereisen. In London, Rom und Paris waren viele Urlauber schon. Doch in Europa gibt es noch viele andere interessante …
Sieben europäische Städtereisen für Individualisten
Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht
Botsuanas Kalahari und der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark sind nicht so bekannt wie das Okavango-Delta. Doch in der Regenzeit locken diese Regionen mit spektakulärer …
Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht
Wien: Impressionen der Hauptstadt Österreichs
Kaffehauskultur, Burgtheater und Wiener Schmäh: Die Donaumetropole ist reich an Geschichte und Geschichten. Aber das ist noch lange nicht alles.
Wien: Impressionen der Hauptstadt Österreichs

Kommentare