1 von 22
Die Top-Reiseziele 2013: Interessant sind für den Reiseführer "Lonely Planet" Reiseziele, die ungewöhnlich und bis jetzt vom Massentourismus verschont geblieben sind. Letztes Jahr galt Birma (Foto) noch als Geheimtipp. Die Top-Reiseziele 2013:
2 von 22
Nach der Olympia-Stadt London (2012) belegt nun das kalifornische San Francisco, bekannt als Schwulenmetropole und besonders europäisch anmutende US-Stadt den Platz 1.
3 von 22
Auf Platz zwei ebenfalls ein Klassiker: Amsterdam.
4 von 22
Doch dahinter liegen auch ungewöhnlichere Ziele: 3. das südindische Hyderabad.
5 von 22
4. die Hafenstadt Londonderry in Nordirland.
6 von 22
5. Peking
7 von 22
6. Neuseelands zweitgrößte Stadt Christchurch, in der es 2011 bei einem Erdbeben viele Tote und Schäden gab (Archivfoto).
8 von 22
7. das australische Hobart, Hauptstadt des Bundesstaates Tasmanien.

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Die Top-Reiseziele 2013: Interessant sind für den Reiseführer "Lonely Planet" Reiseziele, die ungewöhnlich sind und bis jetzt vom Massentourismus verschont geblieben sind.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Oberstdorf kennt man wegen des Skispringens und wegen der Pisten auf Fell- und Nebelhorn. Aber auch für weniger Sportliche gibt es hier im Winter einen der …
Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf
Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister
Der Skiort Grächen im Wallis ist besonders bei Familien beliebt. Zu recht: Außer herrlichem Alpenpanorama und dem größten Schneefamilienpark der Schweiz warten eine …
Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister
Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends
Flusskreuzfahrten waren lange Zeit Reisen, die vor allem ältere Urlauber angezogen haben. Sie galten als altbacken. Das ändert sich gerade: Mit neuen Konzepten wollen …
Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln
Vor 100 Jahren kam Heinrich Böll in Köln zur Welt. Die Stadt erlebte er in drei Formen: als mittelalterliche Stadt vor dem Krieg, im Zustand der Zerstörung und …
Zerstört war ihm am liebsten: Mit Heinrich Böll durch Köln

Kommentare