1 von 22
Die Top-Reiseziele 2013: Interessant sind für den Reiseführer "Lonely Planet" Reiseziele, die ungewöhnlich und bis jetzt vom Massentourismus verschont geblieben sind. Letztes Jahr galt Birma (Foto) noch als Geheimtipp. Die Top-Reiseziele 2013:
2 von 22
Nach der Olympia-Stadt London (2012) belegt nun das kalifornische San Francisco, bekannt als Schwulenmetropole und besonders europäisch anmutende US-Stadt den Platz 1.
3 von 22
Auf Platz zwei ebenfalls ein Klassiker: Amsterdam.
4 von 22
Doch dahinter liegen auch ungewöhnlichere Ziele: 3. das südindische Hyderabad.
5 von 22
4. die Hafenstadt Londonderry in Nordirland.
6 von 22
5. Peking
7 von 22
6. Neuseelands zweitgrößte Stadt Christchurch, in der es 2011 bei einem Erdbeben viele Tote und Schäden gab (Archivfoto).
8 von 22
7. das australische Hobart, Hauptstadt des Bundesstaates Tasmanien.

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Die Top-Reiseziele 2013: Interessant sind für den Reiseführer "Lonely Planet" Reiseziele, die ungewöhnlich sind und bis jetzt vom Massentourismus verschont geblieben sind.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wien: Impressionen der Hauptstadt Österreichs
Kaffehauskultur, Burgtheater und Wiener Schmäh: Die Donaumetropole ist reich an Geschichte und Geschichten. Aber das ist noch lange nicht alles.
Wien: Impressionen der Hauptstadt Österreichs
Von Atomprotest bis Wolfsrückkehr: Landleben à la Wendland
Urlaub machen, wo die Castoren rollen? Das ist kein Widerspruch. Das Wendland, ehemaliges DDR-Grenzgebiet und die am dünnsten besiedelte Region Deutschlands, lockt mit …
Von Atomprotest bis Wolfsrückkehr: Landleben à la Wendland
Whisky Trail in Schottland: Der Weg zum Wasser des Lebens
In Schottland gibt es einen Pfad, der führt zum flüssigen Gold. Auf dem Malt Whisky Trail öffnen acht Destillerien ihre Tore für die Besucher. Dort wird deutlich: Whisky …
Whisky Trail in Schottland: Der Weg zum Wasser des Lebens
Medellíns Metamorphose: Raus aus Escobars Schatten
Die Stadt gilt plötzlich weltweit als Vorbild und hip. Sie verdient mit dem Verkauf ihrer Konzepte für ein besseres Medellín sogar Geld. Der Bürgermeister kämpft …
Medellíns Metamorphose: Raus aus Escobars Schatten

Kommentare