+
Touristen dürfen wieder in indische Tiger-Reservate

Indien: Tiger-Reservate wieder offen

Neu Delhi - Das Nationaltier der Inder ist vom Aussterben bedroht. Für eine halbes Jahr waren Urlauber in Tiger-Reservaten verboten. Das soll sich nun ändern, weil der Tourismus leidet. 

Das höchste Gericht in Indien hat sein Touristenverbot in den Tiger-Reservaten des Landes gelockert. Besucher dürften wieder in mindestens 20 Prozent der speziellen Schutzzonen vordringen, entschieden die Richter am Dienstag in Neu Delhi. Die mehr als 40 Tiger-Nationalparks in Indien bestehen zumeist aus einer Pufferzone und einem Herzstück, in dem die Raubtiere ihre Jungen zur Welt bringen. Dort war derBesuch im Juli eingeschränktworden, um die Tiere besser zu schützen. Nun bat das Umweltministerium um eine Aufhebung des Verbots, weil der Tourismus und die Wirtschaft darunter litten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaubsidylle als Alptraum: Warum so viele Passagiere bei Kreuzfahrten verschwinden
Eine Frau geht über Bord und überlebt zehn Stunden in der Adria. Ähnliche Fälle enden oft tödlich: Jedes Jahr verschwinden mehr als 20 Menschen auf Kreuzfahrten.
Urlaubsidylle als Alptraum: Warum so viele Passagiere bei Kreuzfahrten verschwinden
Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class
Die Beine lassen sich ausstrecken, das Schlafen wird angenehmer: Die Business Class ist komfortabel. Hat man als Pauschalurlauber allerdings Economy gebucht, muss man …
Flug gestrichen: Keine Ersatztickets für die Business Class
Kreuzfahrt: Nutzung des Fitnessstudio auf eigene Gefahr
Bei starkem Seegang kann es auf Kreuzfahrtschiffen schon mal kräftig schaukeln. Damit müssen Reisende rechnen, wenn sie das Fitnessstudio an Bord nutzen. Schadensersatz …
Kreuzfahrt: Nutzung des Fitnessstudio auf eigene Gefahr
Was ein Reiseautor über Stuttgart zu verraten hat
Reisen, reisen, reisen und hin und wieder schreiben. So schön ist das Leben, wenn man seine Brötchen als Autor von Reiseführern verdient - oder? Jens Bey verrät, wie …
Was ein Reiseautor über Stuttgart zu verraten hat

Kommentare