+
Touristen am Strand von Goa.

Hippie-Paradies

Goa: Urlauber ohne Visum droht künftig Haft

Bei Backpackern ist Goa in Indien sehr beliebt. Die traumhaften Strände an der Küste haben Hippies schon sehr früh als Reiseziel entdeckt. Doch räumen die Behörden auf.

Touristen ohne gültiges Visum oder Pass droht im südindischen Strandparadies Goa künftig Haft. Der Ministerpräsident des Bundesstaats, Manohar Parrikar, sagte am Mittwoch dem Parlament, es werde in den kommenden zwei oder drei Monaten mit Hilfe der Zentralregierung eine spezielle Hafteinrichtung für Ausländer gebaut, die ohne gültiges Visum in dem Hippie-Paradies lebten. Demnach würden sie dort solange festgehalten, bis ihre Heimatländer sie zurücknehmen. Seinen Angaben nach wurden seit 2011 insgesamt 143 Ausländer ohne Visum oder Pass in Goa aufgegriffen.

Die frühere portugiesische Kolonie ist wegen ihrer schneeweißen Strände seit Jahrzehnten bei Rucksackreisenden aus aller Welt beliebt. Einige Ausländer versuchen, langfristig in dem Küstengebiet zu bleiben. Parrikar beklagte, dass viele Ausländer ohne gültiges Visum abtauchten, sobald ihr Fall den Behörden bekannt werde. Andere würden ihre Pässe zerstören, so dass ihre Nationalität nicht klar feststellbar sei. Sie würden dann in Goa bleiben unter dem Vorwand, das Ende ihres Verfahrens abwarten zu müssen. Etliche der Missetäter seien zudem in den Drogenhandel verwickelt.

Die Regierung von Goa verschärfte bereits in den vergangenen Jahren die Kontrollen für Touristen. So wurde Ausländern verboten, in Bars und Restaurants zu arbeiten. Auch strebt die Regierung an, den Verkauf von Land an Ausländer zu erschweren, da diese zunehmend Ferien- und Altenheime an der Küste errichteten. Nach einer Reihe von Gewaltverbrechen verschärfte die hindunationalistische Regierung außerdem die Kontrollen in den Bars und Clubs an den Stränden.

Die schönsten Strände der Welt

Neue Rangliste: Die schönsten Strände der Welt

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finger weg von Gläsern im Hotel - aus diesem ekligem Grund
Sobald Reisende im Hotel ankommen, wollen diese erst einmal die Seele baumeln lassen und entspannen - doch im Zimmer ist nicht alles Gold, was glänzt.
Finger weg von Gläsern im Hotel - aus diesem ekligem Grund
Schock-Moment: Nach Turbulenzen fällt plötzlich das Fenster heraus
Turbulenzen allein sind für Flugpassagiere schon angsteinflößend - doch auf einem Flug der Air Indiafiel plötzlich auch noch das Fenster heraus.
Schock-Moment: Nach Turbulenzen fällt plötzlich das Fenster heraus
Reise-News: Neue Matterhorn-Seilbahn und neuer Freizeitpark
Am Klein Matterhorn wird ab September eine neue Seilbahn den Aufstieg erleichtern. Rund um Saalbach-Hinterglemm können Bergsportler mit einer neuen Alpincard nicht nur …
Reise-News: Neue Matterhorn-Seilbahn und neuer Freizeitpark
Auswärtiges Amt rät von Nicaragua-Reisen dringend ab
In Nicaragua sollen die Sozialbeiträge deutlich erhöht werden. Dagegen gibt es in der Bevölkerung zahlreiche Proteste. Urlauber sollten das Land derzeit meiden.
Auswärtiges Amt rät von Nicaragua-Reisen dringend ab

Kommentare