+
Die erkundete Landschaft auf Fotos festzuhalten ist vielen Reisenden besonders wichtig, wie eine Reiseanlayse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen zeigt. Foto: Sven Hoppe/dpa

Reiseinspiration

Touristen wollen Fotos und Infos zu Aktivitäten

Eine Kamera oder zumindest das Handy haben die meisten im Urlaub dabei und auch schnell zur Hand, um das Erlebte festzuhalten. Wie wichtig dies den Reisenden ist, zeigt eine Reiseanalyse.

Berlin (dpa/tmn) - Bei der Inspiration für die nächste Urlaubsreise zählen vor allem Bilder: Eindrücke, wie etwa die Landschaft vor Ort aussieht, sind besonders vielen Menschen wichtig.

55 Prozent sind es laut der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), die auf der Reisemesse ITB in Berlin (8. bis 12. März) vorgestellt wurde.

Auf Platz zwei mit 44 Prozent: Eindrücke davon, was man vor Ort im Urlaub machen kann. Auch Traditionen und die Kultur sind vielen wichtig (41 Prozent). Beim Format sind Fotos beliebter als Texte und Videos.

Die FUR befragte im Januar 2017 mehr als 7500 Personen in Deutschland.

Reisemesse ITB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lost Places Bayern: Besuchen Sie diese verlassenen Orte
Sie zu besuchen, ist wie eine Reise in die Vergangenheit: Lost Places sind verlassene Orte. Gerade in Bayern finden sich davon viele sehenswerte.
Lost Places Bayern: Besuchen Sie diese verlassenen Orte
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Im Flugzeug vergessen viele, dass sich auch andere Passagiere an Bord befinden. So wie auch eine Frau, die ihre Mitmenschen mit einer Aktion fassungslos machte.
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Wer einmal richtig allein sein möchte, der sollte an diesen Ort reisen: Point Nemo im Pazifischen Ozean ist der einsamste und abgelegenste Ort der ganzen Welt.
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
"Ekelhaft": So skandalös reiste ein Paar durch Neuseeland
Ein Paar wollte auf Reisen Geld sparen - und machte sich damit richtig unbeliebt. Denn dazu wählte es skandalöse Methoden.
"Ekelhaft": So skandalös reiste ein Paar durch Neuseeland

Kommentare