+
Bildlegende: Grün = günstigster Posten, orange = teuerster Posten im gesamten Vergleich. Die Preise basieren auf den Durchschnittswerten unter den zehn ausgewählten Hotels in jeder Destination.

Reisen & Sparen

Wer vergleicht, reist günstiger

Der Preis ist heiß. TripAdvisor hat im TripIndex Zimmerservice die Kosten für Hotel-Übernachtung und typische Ausgaben an 48 Reisezielen weltweit ermittelt.

Schnäppchenpotenzial in Osteuropa und Asien

Laut dem TripAdvisor-Preisvergleich liegt die Hälfte der Top Ten Reiseziele mit den niedrigsten Hotel- und Zimmerservicekosten in Europa: Allen voran Sofia, Bulgarien (Platz 1), das mit einer durchschnittlichen Hotelrate von unter 70 Euro pro Nacht und Gesamtkosten von knapp 88 Euro lockt. Reisende, die Osteuropa auf ihrer Agenda haben, können auch in Warschau, Budapest und Prag (Platz 4, 7, 9) sparen, wo sie für Übernachtung und Zusatzleistungen mit rund 100 bis 125 Euro rechnen sollten. Für ein vergleichbares Angebot in dieser Preisklasse können bei den Fernzielen nur das ägyptische Sharm el Sheikh, Kuala Lumpur in Malaysia und Jakarta in Indonesien mithalten. „Sommerurlauber, die Ägypten auf dem Radar haben, sollten einen Blick auf das Domina Coral Bay Prestige Hotel werfen. Das Ressort ist auf unserer Plattform aktuell für rund 100 Euro pro Nacht verfügbar und buchbar“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin bei TripAdvisor in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

München & Wien im Mittelfeld, Skandinavien am teuersten

Wer Destinationen im Herzen von Europas ansteuert, sollte mit einem größeren Budget rechnen: Wien (Platz 19) und München (Platz 25) liegen im Mittelfeld mit durchschnittlich 148 bis 170 Euro für Hotelzimmer und Nebenkosten. Ein bisschen kostenintensiver ist das Gesamtpaket mit rund 174 Euro bis 177 Euro in den südlichen Metropolen Barcelona und Rom. Für den gleichen Warenkorb müssen Städtereisende in Paris, London oder Zürich mit zirka 280 Euro bis 325 Euro tiefer in die Tasche greifen. Diese Metropolen zählen zu den teuersten in der Kostenübersicht, was teilweise an den relativ hohen Preisen für Erfrischungen aus der Minibar und den Club Sandwich liegt. Beim Hotelzimmer schlägt New York mit knapp 321 Euro als teuerste Übernachtungsoption zu buche. „Wie unser TripIndex zeigt, steckt der Teufel oftmals im Detail. Daher ist es wichtig, für das beste Angebot genauestens zu recherchieren. Zimmerpreise fallen beispielsweise je nach Reiseanbieter unterschiedlich aus. Der TripAdvisor Preisvergleich bietet hier eine gute Möglichkeit, ein attraktives Angebot zu finden und zu buchen", ergänzt Pia Schratzenstaller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Zugfahren kann manchmal ganz schön nervig sein, vor allem dann, wenn man stundenlang stehen muss. Mit diesen Tricks müssen Sie das aber nicht mehr!
Mit diesen Tricks müssen Sie beim Bahnfahren nie wieder auf dem Gang stehen
Neue Flüge nach Oman, Rumänien, Essaouira und Madrid
Reisen zur Arabischen Halbinsel sind gefragt. Auf den Weg in Omans Süden macht der Veranstalter FTI bald einen Zwischenstopp in Dubai. Tarom fliegt von Stuttgart direkt …
Neue Flüge nach Oman, Rumänien, Essaouira und Madrid

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.