Trotz Regen: So viele Gäste im Juli wie nie

Wiesbaden - Trotz des bescheidenen Wetters haben im Sommermonat Juli erneut mehr Gäste in den deutschen Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben übernachtet.

In den Häusern mit mehr als neun Betten wurden laut der am Donnerstag veröffentlichten Bundesamt-Statistik 47,3 Millionen Übernachtungen gezählt. Das war ein Prozent mehr als im bisherigen Rekord-Juli 2010. Für das leichte Plus sorgten vor allem die Gäste aus dem Ausland, deren Zahl um vier Prozent auf 8,2 Millionen stieg. Die Zahl der Inlandsgäste blieb hingegen zum Vorjahr konstant. Für die ersten sieben Monate des Jahres ist die Übernachtungszahl damit insgesamt um vier Prozent auf 221,4 Millionen gestiegen, wie das Statistische Bundesamt weiter berichtete.

Top 10: Die schönsten Städte der Welt

Top 10: Die schönsten Städte der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Zeit einplanen: Wartungsarbeiten in Autobahntunneln
Wer im Herbst mit dem Auto in Richtung Süden unterwegs ist, sollte vorher die geplante Strecke überprüfen. Denn in mehreren Tunneln in Deutschland und den Alpenländern …
Mehr Zeit einplanen: Wartungsarbeiten in Autobahntunneln
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Der Vulkan Ganung Agung auf Bali steht möglicherweise vor einem Ausbruch. Urlauber halten sich am besten von dem Ausflugsziel fern und wenden sich an ihren …
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Parteikongress: China sperrt Tibet für Ausländer
Wer nach China reist, nutzt oft auch die Gelegenheit, Tibet zu erkunden. Doch in der zweiten Oktoberhälfte könnte ein solches Vorhaben schwierig werden. Die chinesische …
Parteikongress: China sperrt Tibet für Ausländer
Das lukrative Geschäft mit dem Wiesn-Schlafplatz
Beim Oktoberfest schießen die Übernachtungskosten für die Gäste aus aller Welt durch die Decke. Hotelzimmer sind ausgebucht, private Zimmer werden zur begehrten …
Das lukrative Geschäft mit dem Wiesn-Schlafplatz

Kommentare