Trotz Regen: So viele Gäste im Juli wie nie

Wiesbaden - Trotz des bescheidenen Wetters haben im Sommermonat Juli erneut mehr Gäste in den deutschen Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben übernachtet.

In den Häusern mit mehr als neun Betten wurden laut der am Donnerstag veröffentlichten Bundesamt-Statistik 47,3 Millionen Übernachtungen gezählt. Das war ein Prozent mehr als im bisherigen Rekord-Juli 2010. Für das leichte Plus sorgten vor allem die Gäste aus dem Ausland, deren Zahl um vier Prozent auf 8,2 Millionen stieg. Die Zahl der Inlandsgäste blieb hingegen zum Vorjahr konstant. Für die ersten sieben Monate des Jahres ist die Übernachtungszahl damit insgesamt um vier Prozent auf 221,4 Millionen gestiegen, wie das Statistische Bundesamt weiter berichtete.

Top 10: Die schönsten Städte der Welt

Top 10: Die schönsten Städte der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare