Am Abend des 6. Januar störte für längere Zeit ein unbekanntes Flugobjekt über dem Airportgelände den Flugbetrieb in der Hansestadt. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Flugverkehrs.
+
Am Abend des 6. Januar störte für längere Zeit ein unbekanntes Flugobjekt über dem Airportgelände den Flugbetrieb in der Hansestadt. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Flugverkehrs.

Schadensersatz

Ufo?! Welche Rechte haben Flugpassagiere

Welche Rechte haben Passagiere, wenn ihr Flug wegen eines unbekannten Flugobjekts (Ufo) am Himmel ausfällt? Gibt es Entschädigung? In diesem ungewöhnlichen Fall ist die Rechtslage jedoch eindeutig.

Fällt ein Flug wegen eines unbekannten Flugobjekts (Ufo) am Himmel aus, haben die Passagiere keinen Anspruch auf Entschädigung. Muss die Airline einen Flug stornieren, weil auf dem Radar ein unbekannter Punkt auftaucht, den die Flugsicherung als mögliches Sicherheitsproblem einstuft, handelt es sich um höhere Gewalt. Das sagt Dunja Richter von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart. Laut EU-Recht haben die Fluggäste dann keinen Anspruch auf Schadenersatz.

In diese Lage kamen am Montagabend Passagiere, die vom Flughafen in Bremen abfliegen wollten. Mehrere Flüge fielen aus, weil die Flugsicherung ein fliegendes Etwas auf dem Radar entdeckte, das sie nicht erklären konnte. Möglicherweise war es ein „drohnen- oder ballonartiges Fluggerät“, sagte ein Sprecher der Polizei. Was tatsächlich am Himmel war, ist laut Richter für die Ansprüche der Passagiere irrelevant. Entscheidend ist, dass die Flüge wegen eines Sicherheitsrisikos ausfielen.

Reise: Die kuriosesten Fälle vor Gericht

Reise: Die kuriosesten Fälle vor Gericht 

tmn/dpa

Mehr zum Thema:

Zahlreiche Hinweise zum Ufo über Bremen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Fauxpas in Griechenland: TUI Cruises wirft Kreuzfahrt-Passagiere von Bord
Nach Fauxpas in Griechenland: TUI Cruises wirft Kreuzfahrt-Passagiere von Bord
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht
Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht
Deutsche Familie am Flughafen sitzen gelassen - Griechenland-Urlaub platzt erneut wegen QR-Code-Fehler
Deutsche Familie am Flughafen sitzen gelassen - Griechenland-Urlaub platzt erneut wegen QR-Code-Fehler

Kommentare