+
Die Deutschen sind im Urlaub am meisten von Kosten für Handytarife genervt.

Die Deutschen zahlen aber auch gerne

Umfrage: Das sind die nervigsten Urlaubskosten

Berlin - Gebühren fürs Gepäck, Telefonkosten, Hoteltarife oder doch Flugpreise? Eine Umfrage hat jetzt ergeben, über welche Urlaubskosten sich die Deutschen am meisten ärgern.

Deutsche sind im Urlaub vor allem von den Kosten für Handytarife außerhalb ihres Heimatnetzes genervt. Das geht aus einer Umfrage unter mehr als 11 000 Menschen in 24 Ländern hervor. Demnach störte es 40 Prozent der befragten Menschen in Deutschland, ein Paket für die Handynutzung während der Reise zu kaufen. Auf Platz zwei der lästigen Urlaubskosten: Gebühren fürs Reisegepäck (39 Prozent). Unsere europäischen Nachbarn ärgerten sich unter anderem stärker über Steuern, Buchungsgebühren oder Kosten für das Auswählen von Sitzplätzen. Die Studie wurde von dem Marktforschungsinstitut Northstar im Auftrag von Expedia durchgeführt.

Wenn es darum geht, wofür die Deutschen bereit sind, Geld in die Hand zu nehmen, finden sich Direktflüge ganz oben: 36 Prozent sagten, für Verbindungen ohne Zwischenstopp würden sie etwas ausgeben. Ein Hotel mit schönem Ausblick folgt mit 33 Prozent auf dem zweiten Platz. Für Urlauber aus Indien spielen auch andere Dinge eine wichtige Rolle: 18 Prozent würden für einen luxuriösen Mietwagen Geld ausgeben - bei den Deutschen sind das nur 3 Prozent.

Zur Vorbereitung auf den Urlaub nehmen 45 Prozent in Deutschland noch einmal Geld für neue Kleidung in die Hand. 33 Prozent sagten, sie gehen normalerweise vorher noch zum Friseur. Für die Menschen in Brasilien scheint außerdem eine Maniküre oder Pediküre zur Urlaubsvorbereitung zu gehören: 40 Prozent in dem südamerikanischen Land gaben an, dass sie dafür vor dem Urlaub Geld ausgeben würden.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Am 22. Mai 2016 startete sie ihre Jungfernfahrt vom französischen Saint-Nazaire aus: Die "Harmony of the Seas" ist das weltweit größte Kreuzfahrtschiff.
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun "Maria". Reiseveranstalter kommen Betroffenen entgegen.
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Diese Häuser berühmter Personen sind sowohl unter kulturellen als auch historischen Aspekten sehenswerte Ausflugziele auf einer Reise durch Deutschland.
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Märchen werden in Reykjavik, der Hauptstadt Islands, wahr: Dort wurde tatsächlich das erste Einhorn gesichtet. Was es damit auf sich hat? Lesen Sie selbst.
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?

Kommentare