+
Das Kloster Lorsch steht unter UNESCO-Weltkulturerbe. Foto: Christoph Schmidt

Unesco-Welterbe Kloster Lorsch erstmals komplett zugänglich

Ursprünglich war das Kloser Lorsch eine Benediktinerabtei, gegründet im Mittelalter. Seit 1991 ist es Weltkulturerbe der UNESCO. In diesem Jahr werden umfangreiche Arbeiten abgeschlossen.

Berlin (dpa/tmn) - Das Unesco-Welterbe Kloster Lorsch in Südhessen wird 2016 zum ersten Mal mit allen neuen und überarbeiteten Teilen des Areals für Besucher zugänglich sein. Denn nun ist auch die Zehntscheune für das Publikum geöffnet.

Zentraler Punkt des Geländes ist aber der Klosterhügel mit der Königshalle und dem Kloster selbst, erklärt die Tourismusmarketingagentur Hessens. Das Welterbe bietet einen Einblick in das frühmittelalterliche Klosterleben.

Außerdem gibt es mit dem Freilichtlabor Lauresham eine Art Schaudorf, in der das Leben zur Zeit Karl des Großen abgebildet wird. Ein neu angelegter Rundweg führt zu den Überresten des Ursprungsklosters Altenmünster.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburgs Barkassen-Reeder legen los
Was dem Venezianer seine Gondel, ist dem Hamburger seine Barkasse: einfach nicht wegzudenken aus dem Hafen. Für die Touristen rüsten die traditionsreichen Reedereien auf.
Hamburgs Barkassen-Reeder legen los
Harzer Kultur-Winter feiert Geburtstag
Auch wer nicht zum Skilaufen in den Harz kommt, muss sich nicht langweilen. Der Kultur-Winter lockt mit einem bunten Programm an Ausstellungen und Events. Gäste bekommen …
Harzer Kultur-Winter feiert Geburtstag
Wanderverband zeichnet zehn neue Qualitätswege aus
Wanderwege gibt es viele. Doch was einen auf den Routen erwartet, ist für Ortsunkundige kaum zu erahnen. Damit das Wandern zu einem schönen Erlebnis wird, zeichnet der …
Wanderverband zeichnet zehn neue Qualitätswege aus
Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten
Sich in der Karibik sonnen, jeden Tag Spannendes erleben und davon ein paar Fotos posten? Eine Luxus-Kreuzfahrtlinie bietet eine außergewöhnliche Stelle an.
Schiff ahoi! Luxus-Kreuzer sucht Instagram-Praktikanten

Kommentare